Jump to content

mellilein

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    0
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über mellilein

  • Rang
    Neuling

Personal Information

  • Beruf
    angehende/r Physiotherapeut/in
  • Vorname
    Melanie
  • Nachname
    Kordmann
  • Bundesland Abk
    BY
  1. mellilein

    Uhr

    Diese Übung dient zur Entspannung und Wahrnehmung des Beckens. Patient in Rl mit aufgestellten Beinen. Große Bahnhofsuhr auf dem Kreuzbein vorstellen ( 12 oben, 6 unten,...) Der Patient wird aufgefordert sein Gewicht Richtung 12 / 6 / 3 / 9 zu verlagern und die Bewegungen wahrzunehmen und nachzuspüren ob eine Seite leichter oder schwerer geht. Außerdem beobachten ob sich die Atmung in den unterschiedlichen Aste`s verändert.
  2. mellilein

    Feldenkreis

    Patient streckt einen Arm aus, der Rest in Neutral Null. Auf Kommando des Therapeuten fährt der Patient mit seiner anderen Hand an der ausgestreckten Hand entlang, bis es fast zur Bauchlage kommt. Das gleiche auf der anderen Seite. Diese Übung eignet sich besonders gut zur WS-Rotation, was Entspannung und Tonusregulation mit sich bringt.
  3. Der Patient fixiert im aufrechten Sitz einen Gegenstand, der auf Augenhöhe liegt. Nun verschränkt er seine Arme auf dem Brustbein. Kopf und untere Extremität bleiben fixiert und Pat. macht Rotationsbewegungen nach links und rechts. Diese Übung bringt Tonusregulation, v.a. der autochthonen Rückenmuskulatur, weil nur minimale Bewegungen stattfinden. Therapeut kann taktilen Reiz um Th7 geben, um die AKH des Patienten zu erreichen.
  4. Patient in Rl. Nur Kopf unterlagert. Beine alternierend nach unten raus schieben. Also: re Sias nach cranial/medial und li Sias nach caudal/medial. Es entsteht eine Latflex in der WS, was Tonusregulation und Entspannung liefert. Therapeut kann Hilfestellung geben, indem er seine Hände an die Fußsohle des Patienten legt und somit einen taktilen Reiz gibt. Kommando: Schieben sie mich weg!
  5. Patient liegt in RL mit aufgestellten Beinen. Thp. legt Anti-Rutsch-Matte unter die Füße des Patienten und umgreift dessen Knie von lateral kommend. Nachdem der Therapeut eine gute Aste gefunden hat, bewegt er die Beine des Patienten nach links und rechts im langsamen Tempo bis ans Bewegungsende. Ziel der Übung ist die Tonusregulation und damit verbundene Entspannung.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...