Jump to content

ptchristian

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über ptchristian

  • Rang
    Neuling

Personal Information

  • Beruf
    Physiotherapeut/in
  • Vorname
    Christian
  • Nachname
    Vágó
  • Bundesland Abk
    HE

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Eher Überbelastung, ja. Da ja unsere Muskulatur am Knochen ansetzt und wenn mit einem ständig übermäßigem Zug das Periost belastet wird, kann das unter Umständen zu einer Entzündung der Knochenhaut zur Folge haben. An anderen Stellen können sich auch Sporne bilden.
  2. ptchristian

    Hey Leute

    Hallo Marcel, reines auswendig lernen wird dir nur kurzfristig etwas bringen...du wirst die Muskulatur mit Funktion,etc....in wenigen Wochen wieder vergessen haben. Du solltes funktioneller an die Sache rangehen. Ein gutes Buch wäre "Funktionelle Anatomie" nach Kapanji
  3. Hallo Boris. In einer Praxis einen Praktikumsplatz zu bekommen ist gar kein Problem. Ja es stimmt, das dein Bruder nicht am Patienten arbeiten darf, trotzdem macht es Sinn sich die Arbeit eines Therapeuten anzusehen und dann zu entscheiden ob es der Beruf ist, den man ausüben möchte.
  4. ptchristian

    Eckensteher 3. Phase

    ASTE: siehe 1./2. Phase Asfg: Pat. ist mit Händen gestützt, steht auf dem Vorfuß, anderes Bein ist angewinkelt, so entsteht ein hoher Druck auf d. Hände Jetzt soll er die Hände wegnehmen und autom. ist der Pat. gezwungen einen Schritt reaktiv nach vorne zu machen
  5. ptchristian

    Eckensteher 2. Phase

    Aste: Einbeinstand in einer Ecke; beide Hände sind an den Wänden gestützt Asfg: Pat. steht auf dem Vorfuß und pendelt mit dem angewinkelten Bein Durch kleinere Pendelbew. wird der Schritt eingeleitet. Diese Übg. sensibilisiert den Pat.
  6. ptchristian

    Eckensteher 1. Phase

    Lernziel: Simulation der Vorfussbelastung Agst.: Einbeinstand an Wandecke, UA Stützend an der Wand Asfg.: 1.Phase: mit den angewinkelten Beinen pendeln > Wahrnehmungsschulg. für den Pat.; Veränderung des Drucks auf der Hand und des Vorfusses beim vorpendeln,...
  7. ptchristian

    Hipp Hopp

    ASTE: Innenstirnkreis Kommando Hipp = links " Hopp = rechts der Ball o.ä. Übg.gerät wird dem benachbarten Pat.weitergegen, nachdem der Therapeut das entsprechende Kommado gegeben hat schnellerer Wechsel, der Kommandos bewirkt Lachanfälle, grins
  8. - linker fuß bleibt auf dem boden stehen und rechter fuß rollt den gymnastkball um den linken fuß. im und gegen uhrzeigersinn möglich. -abwechselnd mit rechten/linke fuß
  9. - abwechselnd plantarflex. und dorsalext. mit beiden füßen und gleichzeitig bd. hände zur faust ballen und wieder öffnen.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...