Jump to content
  • PhysioWissen
    PhysioWissen

    Winterzeit ist Saunazeit - aber bitte richtig!

    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
    Winterzeit ist Sauna-Zeit, denn gerade in der kalten Jahreszeit kann man sein Immunsystem durch regelmäßige Saunagänge auf Trab bringen. Doch richtiges Saunieren will gelernt sein, so dass man einige Tipps beachten sollte, wenn man seinem Körper wirklich etwas Gutes tun möchte. Man sollte niemals in die Sauna gehen, wenn man es eilig hat, denn optimales Saunieren braucht einfach seine Zeit. So sollte man auf jeden Fall zwei oder drei Saunagänge mit einer Länge von jeweils acht bis 15 Minuten einplanen, dazwischen werden Pausen von jeweils 15 Minuten gemacht. Es ist auch ideal, wenn man sich vorher beim Sport auspowert, und die Muskulatur dann in der Sauna regeneriert. So wie man nach dem Essen nicht schwimmen soll, so sollte man auch direkt vor dem Besuch der Sauna keine große Menge an Essen zu sich nehmen. Unwohlsein und Schwindel können die unangenehmen Folgen sein, da der Körper vollauf mit der Verdauung beschäftigt ist. Wenn man nicht unangenehm auffallen möchte, sollte man vor dem Saunabesuch auf den Genuss von Zwiebeln und Knoblauch verzichten, damit es zu keiner Geruchsbelästigung kommt. In der Sauna sollte man aus hygienischen Gründen niemals Badebekleidung tragen, da sich hierdurch Bakterien bilden, die man dann in der ganzen Sauna verteilt. Die Blutgefäße erweitern sich beim Saunieren, das Blut sackt in die Beine, wenn man sich erhebt. Hier riskiert man einen Kreislauf-Kollaps, wenn man sich nicht richtig bewegt, so dass man nun die Herztätigkeit sanft anregen sollte. Man kann langsame Bewegungen ausführen, und zum Beispiel ein paar Schritte auf und ab laufen. Nach jedem Saunagang wird kalt geduscht, ein anschließendes warmes Fußbad kann die Gefäße wieder entspannen. Nach dem Saunieren sollte man sich lediglich mit klarem Wasser abwaschen, denn Duschgel könnte jetzt den natürlichen Säureschutzmantel der Haut zerstören. Da die Haut durch die feuchte Hitze aufgequollen ist, fallen die abgestorbenen Hautschuppen von alleine ab, so dass die Haut ohnehin porentief rein ist.
    Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


    Rückmeldungen von Benutzern

    Recommended Comments

    Keine Kommentare vorhanden



    Kommentare

    Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

    Gast
    Ein Kommentar hinzufügen

    ×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...