Jump to content

Leaderboard

Besonders beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 05.06.2021 in allen Bereichen

  1. Ja kann man. Indem man sich moderat und regelmäßig belastet. Sucht euch eine Aktivität die euch Spaß macht und macht diese mit einem der sich wirklich auskennt und euch gleich korrigieren kann wenn ihr etwas falsch macht. Sorgt dafür dass ihr euch gesund ernährt - moderat Fett und Eiweiß (1g/kg Körpergewicht) und viel verschiedenes Gemüse - esst den Regenbogen.
    1 point
  2. Sicherlich wirst du bald wieder normal schlafen können, als ich eine OP hatte und nur auf dem Rücken schlafen konnte, hatte ich auch 3 Tage tierische Rückenschmerzen, weil es eine komplett ungewohnte Position ist. Wenn die OP Nachwirkungen besser werden und du wieder auf dem Rücken schlafen kannst, gibt sich das sicher wieder
    1 point
  3. Hallo, ich hoffe auch, dass es keine Midlife Crisis ist! Zum Alter: Ich habe Studenten, die sind in den End 40ern oder 50ern. Ich würde mir mit 30 überhaupt keine Gedanken machen. Wenn Dir der Aufwand und die Konsequenzen (finanziell, mental, emotional) klar sind, und du die entsprechende Motivation hast, dann los. Ich empfehle, vor dem Masters, falls man diesen Weg gehen möchte (was durchaus nicht unbedingt nötig ist), erst einmal etliches an Berufserfahrung zu sammeln. Und wenn möglich, in vielen verschiedenen Fachgebieten und Institutionen. Denn erst dies wird dir zeigen, in welche Richtung der Masters gehen wird. Es gibt so viele Möglichkeiten. Viel Erfolg, Anna
    1 point
  4. Hallo Viktor, vermutlich wird das von der Schlafumstellung sein. In der Seitenlage hat man mehr Druck auf den Nerven im Bereich des unteren Halswirbels, das die Schulterbätter versorgt. Versuch doch mal ein flacheres oder dickeres Kissen. Je nachdem....
    1 point
  5. Servus zusammen, ich denke, dass es fast unmöglich ist einen Steißbeinknochen manuell aus seiner Position zu bringen. Meist wird so etwas eher durch Stürze oder Unfälle verursacht, die einen ziemlichen Impuls auf den Knochen/Gelenke ausüben. Ich vermute mal, durch dein Sturz hat sich eher das ISG verschoben und der PT hat durch die Mobilisation eine Reizung des Nervengeflechtes verursacht (Plexus Coccygeus), das sehr schmerzhaft sein kann. Wie auch immer, ich würde jetzt auch sagen, erstmal abwarten und entlastende Stitzpositionen einhalten evtl.mit Sitzring. Außerdem würde ich eher entzündungshemmendeTabletten nehmen (Diclo oder Ibu) und keine Schmerzmittel! Wenn du eine entzündungshemmende Salbe aufträgst z.B. Voltaren oder Proff (kein Gel! Salbe oder Creme ist hautschonender) kannst du das Problem von 2 Seiten packen und eine Besserung stellt sich oft nach 5 Tagen ein. Solltest du nach ca. einer Woche keine Besserung bekommen, wäre meine Idee einen Osteopathen aufzusuchen. Die können/dürfen tatsächlich Blockaden des Steisbeins lösen. Es ist immer eine rechtliche Geschichte in Körperöffnungen zu arbeiten.
    1 point
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...

Cookie Hinweis

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.