Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Gestern
  2. annikab

    Anatomie

    die prometheus App kann ich auch empfehlen
  3. Wie schon gesagt Meike! Ich bin mir ziemlich sicher daß dein Probelem von einer Nervenirritation mit Triggerpunktproblematik ist. Es muss untersucht werden am besten von physios ob das ganze von der LWS auch kommt und wo die engstelle ist um den Nerv zu entlasten. Triggerpunkte könntest du selbst behandeln mit druckpunktbehandlung l.g
  4. Letzte Woche
  5. Aufjedenfall kann das von einer ISG Blockade kommen. Die Blockade muss gelöst werden. Es scheinen auch nochnerven irritiert zu sein.gerade der hintereOberschenkel hautnerv vomperiformismuskel.dieser sollte ebenfallsbehandelt und durch Dehnung entspanntwerden Das hab Ich dir bereits oben geschrieben Gast Lisa
  6. Einen wunderschönen Abend und kollegialen Gruß an alle Therapeuten, bin ganz zufällig auf folgende Seite gestoßen: https://www.therapeutenkammer.de Dort heißt es u.a.: Was ist eure Meinung? Denkt ihr, so eine Kammer würde sich lohnen oder ist das nur ein weiterer Versuch, durch eine Mitgliedschaft in einem Verein den Therapeuten das Geld aus der Tasche zu ziehen? Und inwiefern wäre das realistisch umsetzbar? Anscheinend muss es wohl von der Politik dafür ein grünes Licht geben. Was ich stark bezweifle, denn worauf dann das ganze hinaus läuft, würde sicherlich nicht im Interesse unserer geizigen Politiker sein. Ich muss aber schon zugeben, der Gedanke einer Therapeutenkammer hat schon was....Kennt man zumindest nur bei Anwälten und Ärzten. Lg Samira
  7. Ja, zumindest wenn man sich selbst darum kümmert und das auch nur auf Minijob Basis. Vielen Dank. Ich hoffe der ein oder andere (angehende) Osteopath kommentiert auch mal. Dachte von denen würde es hier im Forum genug geben. Zumindest fehlt mir noch die passende Einrichtung. Tendiere zwar zu Fresenius (u.a. wegen der Förderung durch Studenten Bafög), aber über andere Schulen wollte ich mich auch noch schlau machen....
  8. Okay... und woran könnten meine Beschwerden sonst liegen? Bzw. woher könnte es kommen, dass man den knochen vom isg auf der rechten Seite so deutlich spürt?
  9. Hallo Surin ich würde Dir empfehlen dich von einem Physiotherapeuten beraten zu lassen, der dir bei den Übungen direkt Feedback geben kann. Es ist ein sehr gutes Ergebnis wenn du den Plank 2 min lang halten kannst. Die Übung ist jedoch nur dann gut für dich, wenn du sie schmerzfrei durchführen kannst. Ich denke auch, dass das brennende Gefühl im unteren Rücken durch reduzierte Qualität in der Übungsausführung kommen könnte. Bevor die Quantität gesteigert wird, sollte die Qualität stimmen. So kann es sein, das dein unterer Rücken sich während der Übung überstreckt/ bzw. dein Becken nach vorne kippt, ohne dass du es merkst. Eine Idee wäre vor dem Spiegel oder mit Leukotape am Bauch zu trainieren (du klebst dir einen Steifen vom Schambein bis zum Brustkorb in aufrechter Position und darfst dann beim Plank keinen Zug auf das Tape bringen). Beim Klappmesser genau das selbe. Bewege die Beine nur soweit nach vorne, das du den Rücken am Boden halten kannst/ bzw. das Tape keinen Zug auf deiner Haut auslöst. (Auch dabei sollte der Nacken stabil gehalten werden können!) Liebe Grüsse Annelie
  10. die prometeus app ist der wahnsinn
  11. Danke für die vielen Antworten. Die Suche nach Alternativen gestaltet sich schwierig. Zum einen haben die Plank eine ganz andere Belastungsintensivät. Ich schaffe 2 Minuten die (wie ich meine) saubere Position zu halten, spüre dann aber eher ein brennen im unteren Rücken. Mache ich die Übung dann falsch oder ist der untere Rücken der Flaschanhals? Bei dem Klappmesser spüre ich die Belastung auch eher an den "Hüftstreckern" (?) als im Bauch. Wo ich den Bauch prima spüre ist, wenn ich gerade auf dem Rücken liege und den Unterkörper hochrolle, aber da müsste ich ja 1.000 Wiederholungen machen damit der Bauch stark gelastet wird. Mit "dead bug" meinst du aber nicht "criss cross" oder? Danke
  12. Thieme hat auch ein sehr gutes Buch, da findet man alle MFT´s inklusive Bilder. dies ist auch ein gutes Buch um Muskeln nochmal zu festigen in Ansatz, Ursprung und Enervation
  13. Hallo alle zusammen, Ich absolviere bei Inomt die MT Weiterbildung in Leipzig und wohne im südlichen Sachsen Anhalt. Für die praktischen Übungen suche ich einen Lernpartner. Da ich nur selten eine 40 Stunden Arbeitswoche habe, wäre es nur an den Wochenenden möglich. Für Antworten wäre ich dankbar Danke im Voraus Mustang 90
  14. Morgen! Bei meinem ehem.kollegen kam gestern leider was dazwischen. wenn für dich die Entscheidung für Osteo steht dann würd Ich klar nicht erst MT machen. Die MT ist ja eigentlich sowieso der parietale Teil der Osteopathie. Wenn das Studium begleitend neben der Tätigkeit als Physiotherapeutin ist dann ist es doch prima. Für weitere Infos musst du dann wirklich mal nen osteopathen frsgen
  15. Der Patrick Test ist leider einzeln kein sicherer Test für das ISG.mind 2tests müssen aufjedenfall positiv sein. Am besten lässt Du das von einem Physiotherapeuten checken ob das Gelenk wirklich blockiert ist.Bevor du das ISG stabilisierst muss erstmal die Blockade weg falls die ISG Tests positiv sind. Dann kann man dir aufjedenfall paar stabiübingen hier anleiten .l.g.
  16. Guten Abend bbgphysio Erst einmal vielen Dank für deine Antwort, hatte schon die Befürchtung gehabt, dass niemand mehr drauf reagieren wird Ich würde mich darüber sehr freuen und wäre dir mega dankbar, wenn du deinen ehemaligen Kollegen fragen könntest. Rückblickend lässt sich immer ein Werdegang besser beurteilen und was man hätte anders machen sollen. Darf ich fragen wieso? Denkst du das wäre dann effektiver? Weil, während des Vollzeitstudiums könnte man auch weiter als Physiotherapeut Arbeit (Minijob), da die Präsenztage 3 bis max 4. Tage wären (und auf diese weise kann man auch theoretisch das gelernte an seine Physio-Patienten "beüben"). Dazu kommt noch der praktischen Unterrichte, wo man mit Kommilitonen übt und abschließend die Praktika wie in der Physiotherapie Ausbildung. Was gilt denn noch als "Berufsanfänger" 1 Jahr vollzeit arbeiten.... Aber der Gedanke, dass ich erst mal MT mache und/oder noch mehr Erfahrungen sammle, kam mir auch schon in den Sinn. Weiß nur nicht so recht. Ich denke mir dann immer, ich weiß ja für mich schon, dass ich Osteopathie machen will, wieso dann warten? Das Studium dauert an sich schon 4 bis 5 Jahre, was nicht sehr wenig ist. Ich weiß. Praktischerweise haben die meisten (Hoch)schulen bereits integrierte Kurse um einen extra auf die Heilpraktikerprüfung vorzubereiten. Denke auch, dass wird das kleinste Problem sein. Wie ich mitbekommen habe, wird halt viel in Differentialdiagnostik abgefragt (hatte mir zumindest ein angehender Heilpraktiker erzählt). Und DD ist in jedem Osteopathie Curriculum enthalten Lg Samira
  17. Lieben Dank für die schnelle Antwort. Wie kann man das isg stabilisieren? Und ist das normal, dass man an einer Seite den Knochen vom isg so deutlich spürt? Ich habe im Internet mal den Test gelesen, den patrick test, der ist eindeutig positiv. Das rechte Knie geht nicht mal annähernd in die waagerechte, während es links kein Problem ist.
  18. Guten Abend Lisa! Aufjedenfall kann das von einer ISG Blockade kommen. Die Blockade muss gelöst werden. Es scheinen auch noch nerven irritiert zu sein.gerade der hintere Oberschenkel hautnerv vom periformismuskel.dieser sollte ebenfalls behandelt und durch Dehnung entspannt werden. Wenn du immer wieder kehrende ISG Blockaden nach der SS hast, muss das ISG dann auch stabilisiert werden
  19. Hallo, Ich bin fast 40 Jahre alt und habe folgendes Problem: ich habe ein Problem mit dem rechten isg, da ich einen beckenschiefstand und außerdem eine Schwangerschaft hinter mir habe. Ich habe oft schmerzen im Bereich der lws. Seit kurzem schmerzt mein Gesäß rechts sehr stark, aber eher rechts der Mitte, also Richtung großen rollhügel. Wenn ich da hindrücke, tut es sehr weh und auch bücken sowie längeres stehen bereiten mir schmerzen. Beim bergauf gehen oder Treppensteigen zieht es zudem neben der leiste. Heute tut mein rechter Oberschenkel bis zum Knie weh, vor allem die Rückseite, ein wenig auch die Vorderseite. Kann das alles vom verschobenen isg kommen? Der Knochen vom isg steht rechts viel stärker heraus als links. Kann das die Ursache sein? Danke schon mal Lisa
  20. Gute Morgen Samira! Ich bin zwar kein Osteopath, aber Ich würde normal als Physiotherapeut arbeiten und das ganze berufsbegleitend machen. Außerdem würde Ich nicht gleich Osteopathie machen sondern gerade als Berufsanfänger erstmal als physio Therapeut praktische Erfahrung sammeln. In einer physiopraxis mit osteopathie kannst du auch erfahrene Kollegen fragen. So haben es zumindest einige Kollegen/inen gemacht. Heute treffe Ich mich mit einem ehemaligen Kollegen der Osteopath ist und nun umgeschult hat auf Zahnarzt vielleicht kann Ich den mal fragen worauf er achten würde wenn man Osteopathie machen will. Man sollte aber wissen dass du nach der Osteoausbildung nicht als osteopath arbeiten darfst. Du brauchst zusätzlich den großen Heilpraktiker dafür
  21. Hey, mach dir keine Sorgen wegen des Praktikums, habe vor 3 Wochen auch mein erstes Praktikum in der Geriatrie angefangen. Es ist das was du daraus machst :) Positive Einstellung!!! Ich persönliche wurde sehr angenehm überrascht, die anderen Therapeuten sind sehr freundlich und menschlich :) Du musst dich ja auch nicht mit jedem abgeben, verbring deine Zeit mit Leuten die du magst und wenn du mal schwierige Patienten hast, dann zieh einfach dein Ding durch und lass dich nicht beirren. Und denk immer daran: Du selbst entscheidest dich dazu Angst zu haben oder nervös zu sein, liegt alles in deiner Hand!! Liebe Grüße und freu dich darauf!! Finde das Praktikum hundert mal besser als die unnötige Schule xD
  22. sas123

    Pädiatrie

    Ich würde versuchen alle Themengebiete grob lernen, weil das Spektrum schon unheimlich riesig ist und die ganzen Prüfungen sind schon heftig. LG
  23. bbgphysio

    Ratlos!

    Guten Abend jassy! Waren deine Tinnitusgeräusche auch vermehrt links? Das könnte alles zusammenhängen. Ich könnte mir vorstellen dass deine Beschwerden eine Kombination aus Triggerpunkten und einer TOS-Problematik (Thoracid Outlet Syndrom )ist. Das TOS ist ein engpassphenomen wo nerven durch anatomische Strukturen komprimiert werden und zb.schluckbeschwerden, Tinnitus, taubheitsgefühle in den Fingern, auch tachykardie herborrufem kann. Außerdem kann ein Zusammenhang mit dem Zwerchfell bestehen (Schmerzen im Brustkorp) und eine Verbindung über Fascien zur HWS. L.g
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen


Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...