Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Guten Tag !
Ich bin momentan in der Ausbildung zum Physiotherapeuten und hätte eine kleine Frage in Bereich Physiologie.
Wir hatten uns vor kurzen die Alpha Gamma Koaktivierung in Zusammenhang mit dem Repeated Stretch aus PNF angeschaut.
Mir ist nicht so ganz recht wie das Ganze abläuft. Ich hab es noch so in Erinnerung:

Durch dem gesetzten repeated Stretch feuert die Muskelspindel nochmal RICHTIG auf das Alpha Motoneuron des Agonisten. Im Zusammenhang mit der Willkürmotorik (Pyramidenbahn) und dem akustischen Verstärker (und jetzt) kommt es durch räumliche Summation am Alpha Motoneuron zur Verstärkung der Kontraktion. Ich erinnere mich aber, dass mein Lehrer meinte, dass der zeitliche Abstand zwischen Alpha und Gamma - Aktivierung dadurch noch größer wird (es ist klar, dass die Gamma Aktivität der Alpha Aktivität sowieso immer voraus ist).
Meine Frage also: Wie kommt es zu diesem größeren zeitlichen Abstand? Ist der Intrafusale Anteil aufgrund der bleibenden Gamma Aktivität voraus, da der Repeated Stretch nur auf die extrafusalen Fasern wirkt? Aber wie ist es dann mit der Aktivität der Muskelspindel zu erklären? Ihr seht hoffentlich mein Problem ;)

Danke schonmal im Voraus für die Antwort! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Hallo, hm also sie sollen ja nicht alle paar Wochen ein CT machen, eine Kontroluntersuchung sollte jedoch drin sein. Gerade wegen der Geschichte, dass 3 Wochen quasi nichts passiert ist. Würde es auch nicht aus eigener Tasche zahlen, dann lieber zu einem anderen Arzt gehen. Dir dann am besten auch gleich Physio verordnen lassen. Wo hast du denn die Schmerzen wenn du den Verband trägst? Es ist schon so gedacht, dass er am Körper fixiert ist, da es dort am sichersten ist. Vorallem Rotationen können den Heilungsverlauf verzögern, unterbrechen oder die Frakturenden dislozieren.
    • Ok. Vielen Dank 🙂. Ich hatte nach einer Kontrolle gefragt. Da hiess es, wir koennen ja nicht alle paar Wochen ein CT machen. Ich moechte nach 6 Wochen daher gerne dennoch eins machen lassen und aus eigener Tasche zahlen. Duerfte ja kein Problem sein.  Ich hab ohne die Bandage, wenn ich den Arm mit einem Kissen stuetze, allerdings weniger Schmerzen. Muss der so vorne am Koerper kleben wegen der Winkelung oder geht es nur ums ruhig halten? 
    • Gast Chrissie41
      Guten Tag, Ich habe folgendes Problem und versuche mich kurz zu halten. Mitte März wollte ich aufstehen und verspürte einen stechenden Schmerz vom Bizeps bis zum kleinen Finger. Seitdem Probleme mit der Schulter/Arm.  Schmerzen: entlang der Bizepssehne, nicht liegen können auf der Schulter, Gefühl der Kompression wie beim blutabnehmen im Arm. Ganz schlimm Nachts. Und natürlich bei blöden Bewegungen.. Warme Handoberseite und leichte Schwellung aber Probleme mit Faustschluss, sonst zieht es. MRT Befund: Entzündung Bizepssehnscheide, leichte schleimbeutelentzündung, Degeneration Supraspinatussehne und Infraspinatussehne. Bandscheibenvorfall C4/5 Vorwölbung C3/4+C6/7 Problem: was gar nicht geht, ist Arm auf den Bauch legen, ähnlich Bauchstreicheln, oder auch zur anderen Seite.. Den Arm kann ich nicht heben also höchstens senkrecht zum Boden. Hilfsmuskeln gehen immer gleich mit.. Gefühl von Stauung im Arm, Hand kein Faustschluss Bisher gemacht: Cortison in Schleimbeutel, ( nix gebracht), IBU über zwei Wochen ( nix gebracht), Wärme Rücken, Kälte auf Schulter. Physio: massieren und dehnen der Bizepssehne. Krabbeln mit den Fingern die Tür hoch, Blackrollball klein an der Wand den Rücken lockern.   Meine Frage: Das ich nicht nach innen oder außen rotieren kann, macht mich stutzig. Ich könnte mir vorstellen dass was mit der Subscalpularis was sein könnte, aber das hätte man doch im MRT sehen müssen, oder? Kann Massage und Dehnen echt reichen?  Vielen Dank

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...