Jump to content


  • Similar Content

    • By kessy96
      Hallo, ich war vis heute auszubildende als Physiotherapeutin :/ ich wurde gekündigt weil ich den zwei jahresschnitt nicht geschafft habe ... kann ich meine Ausbildung an einer anderen schule zu ende machen od waren jz fast drei jahre umsonst ? Lg michelle
    • By knuddelsunny
      Hallo liebe Kollegen,

      mich beschäftigt seit längerem ein Problem,dessen rechtliche Grundlage mir nicht wirklich bewusst ist und ich auch keine eindeutigen Antworten im Netz finde.

      Ich arbeite seit zwei Jahren in einer Praxis.Seit nun einem Jahr absolviere ich die Manuelle Therapie.Mit meinem Chef habe ich die mündliche Vereinbarung,dass er mir die kompletten Fortbildungskosten übernimmt.Im Gegenzug muss ich mich zwei Jahre bei ihm verpflichten.

      Seit einigen Monaten bin ich bei meinem Arbeitgeber nicht mehr zufrieden.Er ist sehr unzuverlässig.Zum Beispielt zahlt er die einzelnen von mir absolvierten MT Module erst Monate später. (dir Fortbildungseinheiten,welche ich 2013 besucht habe hat er erst auf mehrfacher Erinnerung meinerseits im Juli diesen Jahres bezahlt).
      auf jeden Fall bin ich sehr unzufrieden an meinem Arbeitsplatz.
      Jetzt habe ich ein Stellenangebot in einer anderen Praxis und mir stellt sich die Frage ,ob ich nun die bereits bezahlten Module zurückzahlen muss?

      Ich habe niemals ein Vertrag unterschrieben und mir ist von mehreren Seiten berichtet worden,dass eine solche Rückzahlung nicht rechtens ist.

      Kennt sich jemand genauer mit der Thematik aus und kann mir weiter helfen?

      Vielen Dank im Vorfeld

      Liebe Grüße
    • By caro91
      Hallo zusammen.
      ich habe in meiner ehemaligen Praxis gekündigt, bin letztes Jahr mit der manuellen Therapie angefangen, den ersten kurs hab ich selbst bezahlt, den zweiten Kurs hat meine chefin bezahlt vertraglich habe ich ca. 300€ fortbildungszuschuss zugesichert aber keine Bindungszeiten, nun hat meine ehemalige chefin mir mit der letzten Abrechnung den Fortbildungszuschuss anteilig abgezogen, dies ist aber nirgends schriftlich so dagelegt. Ist das rechtens?
    • By dani54
      Hallo Ich habe eine Frage.
      Ich bin zur Zeit Angestellte in einer Praxis .
      Mit dem AG läuft es nicht sehr gut.
      Ich sollte im Mai zur MLD Weiterbildung und der chef hat es vermasselt.
      Der nächste kurs is jetzt im Septemper.
      Jedoch möchte ich Kündigen und eine neu Stelle antreten.
      Ist das ohne weiters möglich?
      Kann man mich ohne weiters aus dem Kurs nehmen? Zum zweiten mal?
      Muss ich da evtll. etwas zurück Zahlen, weil ich abtrete?

      Danke Daniela
    • By annabella448
      Hallo ihr Lieben,

      folgende Situation bietet sich mir momentan:

      Ich bin angestellte Masseurin in einer kleinen Physiopraxis. Mache dort nur Hausbesuche. Meine Chefin hat aufgrund von Unzuverlässigkeit einen sehr schlechten Ruf in der Umgebung, die Patienten bleiben nur wegen mir (wir sind nur zu zweit) in der Praxis.

      Jetzt beende ich das Arbeitsverhältnis dort und die Hausbesuche möchten weitesgehend alle mit in die neue Praxis wechseln, da sie weiterhin von mir behandelt werden möchten.

      Meine Chefin ist jedoch fast pleite und müsste ohne die Patienten wahrscheinlich schließen - andererseits würden die Patienten sowieso wechseln, entweder zu mir oder woanders hin.

      Wie stelle ich das am besten an - ohne meiner Chefin offensichtlich zu schaden, so dass sie mich vielleicht verklagen könnte oder ähnliches?

      Darf ich den Patienten eine Visitenkarte der neuen Praxis geben, damit Sie - wenn Sie möchten - mit ihrem nächsten Rezept dorthin können?

      Gibt es irgendeine Rechtsgrundlage die zu beachten ist?

      Ich freue mich auf Eure Antworten.


      Annabella448


  • Beiträge

    • Hallo Zusammen!:)  Wie es schon oben im Thema steht habe ich eine Frage zum Thema Berufsalternativen. Ich bin seit Sommer diesen Jahres Physiotherapeutin und hatte mich immer sehr gefreut ins Berufsleben zu starten. Leider wurde bei mir vor kurzer Zeit eine Erkrankung diagnostiziert, welche körperliches Arbeiten für mich in Zukunft  mit großer Wahrscheinlichkeit sehr schwierig/unmöglich machen wird. Naja zumindest wurde mir von allen Seiten angeraten mich bereit jetzt beruflich umzuorientieren.. Das war für mich ein ganz schöner Schlag.  Ich weiß, dass man als Physiotherapeut ins Management gehen kann. Davor graut es mir allerdings. Über Lehramt hatte ich auch schon nachgedacht, aber dies finde ich ohne FOBI und Berufserfahrung auch kritisch.  Hat jemand hier vielleicht noch eine gute Idee, welche Möglichkeiten ich noch habe? Ich würde sehr gerne in den Medizinjournalismus habe aber nicht wirklich eine Idee wie...Oft rutscht man ja zufällig darein. Oder vielleicht eine ganz andere Möglichkeit ? Es wäre so schade, die letzten Jahre "umsonst" gemacht zu haben ... Freue mich über jeden Vorschlag! Liebe Grüße☺️
    • Hallo zusammen, habe im Oktober letzten Jahres meine Ausbildung zum Physio begonnen. Freue mich über einen Austausch hier im Forum! Liebe Grüße  

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Create New...

Important Information

Physiowissen.de nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren.
Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.