Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Liebe Physiotherapeutinnen und -therapeuten,

wir von der Firma Novafon GmbH sind auf der Suche nach einem Referenten, welcher Lust hätte Fortbildungen für uns zu geben.
Der Schwerpunkt der Fortbildungen liegt in der Anwendung unserers Novafon Gerätes, im Bereich der Physiotherapie.

Sie sollten:
- unsere Geräte kennen
- längere Behandlungserfahrung mit unseren Geräten haben
- gerne mit dem Novafon arbeiten
- keine Scheu haben vor einer Gruppe bis zu 20 Leuten zu referieren
- gerne Kenntnisse im Bereich Naturheilkunde mitbringen

Interessiert? Dann melden Sie sich bei uns!

Ansprechpartnerin:

Michaela Koch
Staatl. gepr. Ergotherapeutin
Therapie und Anwendung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

m.koch@novafon.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Gleiche Inhalte

    • Von Jeanine Zimmert
      Hallo Leute,
      ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin jetzt schon seid längeren an der Suche nach einer Mt-Fortbildung.. Habe jetzt zwei Fortbildungen gefunden, die mich interessieren, ich bin mir aber noch unschlüssig welche ich machen soll. Zur Auswahl steht das Mediabc und Ganeo. Hat einer von euch schon den Kurs dort belegt ? Würde mich freuen über nähere Informationen. War der Kurs hilfreich? Wurde viel Wert auf die Befundung gelegt?wie war allgemein die Struktur des Kurses? Gutes Kursmaterial oder einfach nur Power Point Präsentationen als Skript ausgedruckt ? Danke im Voraus.
    • Von nanakii
      hallo zusammen
      ich arbeite nun seit ca. 2 jahren und bin nun auf der suche nach einer neuen stelle.
      in der zwischenzeit habe ich kinesiotape, kiefer, traditionelle chinesische, triggerpunkt, hp gemacht und stecke grad im endspurt für manuelle therapie.
      hab morgen ein gespräch und jetzt stellt sich mir die frage was ich in einer praxis verdienen kann.
      bisher hab ich brutto 1600 bekommen. ist da mehr drin?
      ich weiß das is schwierig zu sagen aber wäre auch ne größerer arbeitgeber mit mehreren praxen der dringend jemanden sucht und mich schon gern nehmen würde..
      liebe grüße
    • Von polly2010
      Hallo Ihr,


      bin nun fertig mit der Ausbildung zum Physiotherapeuten und würde gern mal Wissen, welche Fortbildungen Ihr empfehlen würdet, da ich auch noch nicht genau weiß welche Richtung für mich in Frage kommt (also noch unenschlossen).

      Mein Arbeitgeber meinte ich könne ja erstmal die Fortbildung ``Wirbeltherapie nach Dorn`` machen, da habe ich aber auch viele unterschiedliche Meinungen gelesen??
      Desweiteren würde ich gern Wissen, welche MT-Fortbildung (Konzepte), Ihr empfehlen würdet, da es dort ja auch sehr viele verschiedene Konzepte und Fortbildungen gibt.(interessant finde ich in momentan McKenzie, aus dem was man so lesen kann)

      Im vorraus schonmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten !!!
  • Beiträge

    • Hallo Dorldmarie, man sollte sich nicht auf eines Fixieren, da die Ansichten und Behandlungsmehtoden von Autor zu Autor sehr unterschiedlich sein können. Ich habe mit diesem Buch angefangen: https://pschick-group.de/sales/produkt/buch-atlas-kiefergelenkstherapie/ Da ich auch die Ausbildung bei Pschick und Bahr gemacht habe, war es naheliegend, sich auch das Buch zu besorgen. Außerdem wird hier nicht nur die Therapie des Kiefergelenkes thematisiert, sondern auch die UFK und der Atlas. Wenn du schon etwas im Auge hättest, dann kannst du mir das gerne verlinken, ich kann dir ja meinen Senf dazu geben.
    • Bin tatsächlich auch eher Sobotta Fan (:
    • Lieber Krümelkeks, das hört sich für mich nach einer Instabilität/Hypermobilität der Wirbelgelenke an, dadurch kann es vermehrt zu Blockaden kommen. Das Knacken an sich ist nicht schädlich, aber die Verdrehungen, die du machen musst um es knacken zu lassen schon! Damit fördert man eigentlich diese Laxität der Gelenkskapseln und der Bänder. Außerdem bekommen die Bandscheiben auch mehr Stress durch die Rotationen ! Was du stattdessen machen solltest, um die Wirbelgelenke dauerhaft zu stabilisieren, wäre ein Trainingsprogramm der Tiefen Rücken- und Bauchmuskulatur. Hier habe ich einen interessanten Link für dich: https://www.tiefenmuskulatur-training.de/tiefenmuskulaturtraining.html Zusätzlich kannst du dir weitere Anleitungen in Youtube anschauen. Bedenke aber, dass der Aufbau und damit die Besserung der Problematik bis zu einem Jahr dauern kann!

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...