1 Beitrag in diesem Thema

Liebe Physiotherapeutinnen und -therapeuten,

wir von der Firma Novafon GmbH sind auf der Suche nach einem Referenten, welcher Lust hätte Fortbildungen für uns zu geben.
Der Schwerpunkt der Fortbildungen liegt in der Anwendung unserers Novafon Gerätes, im Bereich der Physiotherapie.

Sie sollten:
- unsere Geräte kennen
- längere Behandlungserfahrung mit unseren Geräten haben
- gerne mit dem Novafon arbeiten
- keine Scheu haben vor einer Gruppe bis zu 20 Leuten zu referieren
- gerne Kenntnisse im Bereich Naturheilkunde mitbringen

Interessiert? Dann melden Sie sich bei uns!

Ansprechpartnerin:

Michaela Koch
Staatl. gepr. Ergotherapeutin
Therapie und Anwendung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

m.koch@novafon.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden



  • Gleiche Inhalte

    • Von nanakii
      hallo zusammen
      ich arbeite nun seit ca. 2 jahren und bin nun auf der suche nach einer neuen stelle.
      in der zwischenzeit habe ich kinesiotape, kiefer, traditionelle chinesische, triggerpunkt, hp gemacht und stecke grad im endspurt für manuelle therapie.
      hab morgen ein gespräch und jetzt stellt sich mir die frage was ich in einer praxis verdienen kann.
      bisher hab ich brutto 1600 bekommen. ist da mehr drin?
      ich weiß das is schwierig zu sagen aber wäre auch ne größerer arbeitgeber mit mehreren praxen der dringend jemanden sucht und mich schon gern nehmen würde..
      liebe grüße
    • Von polly2010
      Hallo Ihr,


      bin nun fertig mit der Ausbildung zum Physiotherapeuten und würde gern mal Wissen, welche Fortbildungen Ihr empfehlen würdet, da ich auch noch nicht genau weiß welche Richtung für mich in Frage kommt (also noch unenschlossen).

      Mein Arbeitgeber meinte ich könne ja erstmal die Fortbildung ``Wirbeltherapie nach Dorn`` machen, da habe ich aber auch viele unterschiedliche Meinungen gelesen??
      Desweiteren würde ich gern Wissen, welche MT-Fortbildung (Konzepte), Ihr empfehlen würdet, da es dort ja auch sehr viele verschiedene Konzepte und Fortbildungen gibt.(interessant finde ich in momentan McKenzie, aus dem was man so lesen kann)

      Im vorraus schonmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten !!!
  • Beiträge

    • Das habe ich leider nicht mehr, aber vielleicht ist ein anderes Buch für dich dabei? 
    • Suche auch ein Buch, Leitfaden der Physiotherapie..
    • Hi 😉 Sind die Bücher noch da? 
    • Hallo, ich bin seit ziemlich langer Zeit v.a. wegen Schwank-Schwindel krankgeschrieben.  Dieser ist anscheinend psychischer Ursache und wird sich so schnell nicht ändern. Manchmal nur 5 Mal und kurzfristig manchmal über eine 1/4 Stunde und 10 mal Täglich.  Ich habe anfangs 3 1/2 Tage mit Schwindel gearbeitet und habe nicht meinen Ansprüchen entsprochen. Ich konnte mich oft nicht auf meine Patienten konzentrieren musste mich öfters hinsetzen und/oder mich festhalten. Von meinem Arzt sowie Therapeuten wird mir empfohlen eine Wiedereingliederung zu machen und das ich meine Ansprüche an meine Arbeit einfach niedriger setzen müsste. Mir also einfach die Pause gönnen und z.B. den Patienten alleine Üben lassen.  Für mich passt das nicht ins Bild des Physiotherapeuten, der Patient hat schließlich ein Recht auf meine Aufmerksamkeit während der Therapie. Außerdem wird dadurch auch der Praxisabauf gestört. Hab ich einfach nur zu hohe Ansprüche? Würdet ihr so arbeiten gehen? Sollte ich meinen Anspruch runterschrauben und ein weniger schlechtes Gewissen gegenüber den Patienten haben? Ich will sehr gerne wieder zurück in die Physiotherapie es ist schließlich mein Traumjob seit ich 15 bin.   Danke schon,al für Antworten.
    • Hi,  So wie wir das im Unterricht angegangen sind geht es bei der segmentalen Stabi um die kleinen, tiefen Rückenmuskeln, welche georgine schon nannte und die schrägen Bauchmuskeln M. obliquus internus und externus.  Ausgeführt wird sie statisch und der Therapeut palpiert die Muskelspannung paraspinal an der Wirbelsäule mit einer Art "V-Griff" und lateral des Rectus abdominis. Nun den Patienten verbal dazu anleiten eine leichte Bauchspannung aufzubauen ohne dass der Rectus anspringt "Spannen/Straffen sie ihre Bauchdecke leicht an". Während die Bauchspannung gehalten wird, die Spannung der tiefen Rückenmuskulatur anleiten " Versuchen sie mit leichter Spannung der Rückenmuskeln in diesem Bereich (Finger liegen auf) meine Finger heraus zu drücken", hier sollte der Erector keine große Spannung aufbauen. Währenddessen immer palpieren ob die Spannung ankommt. Es ist schwer anzuleiten aber wenn auch die Spannung in der Rückenmuskulatur kommt und der Patient nicht zu viel "Gewebe" hat spürt man es. Die aufgebaute Spannung wird gehalten und kombiniert mit anderen Übungen. Ich kann mit vorstellen, dass der BeBo dabei auch trainiert wird. Alle Angaben unterliegen wie immer den natürlichen Inhaltsschwankungen der Physioschulen. 
  • Benutzerstatistik

    • Benutzer insgesamt
      53.053
    • Am meisten Benutzer online
      817

    Neuester Benutzer
    Crisi7
    Registriert