Jump to content
cereza

Patient wird einfach nicht bei mir eingetragen...?!

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo liebe Physios,

ich bin freiberuflich tätig in 2 Praxen. Heute habe ich eine Patientin der einen Praxis getroffen, die mir erzählte, dass sie unbedingt zu mir wollte- die Damen an der Anmeldung aber sagten, dass das nicht ginge. (So ist sie jetzt in eine ganz andere Praxis gegangen). Es ist so, dass die Anmeldung- genau wie für die eigenen Mitarbeiter- die Patienten für mich einträgt, und ich sie mir so grundsätzlich nicht selbst suchen muss. Ich habe zur Zeit aber freie Zeiten, sogar mehr als genug! Ich hatte in der letzten Woche zwischen 2 "Blöcken" oft 1 1/2 Stunden unfreiwillige Pause, in denen sie wunderbar hätte eingetragen werden können (und andere sicher auch!) Mir ist schon klar, dass die Praxis erst ihre eigenen Mitarbeiter auslasten will, bevor der Freiberufler mit Patienten befüllt wird- aber wenn jemand explizit sagt, dass er zu mir möchte, können die das doch nicht einfach ablehnen, nur weil 2 oder 3 andere Mitarbeiter auch noch Lücken im Terminplan haben?! Hat das schonmal jemand erlebt- bzw. was mache ich denn gegen sowas?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi,ich bin selbst praxisinhaberin u.a. habe eine freie mitarbeiterin.ich finde dass was dir passiert ist echt moralisch fragwürdig,aber es klingt mir auch nach mangelnder absprache zw. dir und der praxisinhaberin(o.inhaber) bzw. der praxisinhaberin(oder inhaber) und der dame an der anmeldung.es kommt eigentlich denk ich darauf an was du mit der praxisinhaberin(oder inhaber) für absprachen vereinbart hast und was ihr vereinbart habt wenn ein patient kommt und den wunsch äußert zu dir zu wollen.unsere freie bspw. macht ihre termine selbst über ne eigene telefonnummer bzw. wenn jemand in die anmeldung kommt und zu ihr will mach ich das auch ohne wenn und aber und wenn bei ihr nix frei ist würde ich sie eher fragen ob`s nich woanders noch geht wie den pat. bei jemand anderes einzuschreiben,aber das ist denk ich ansichts- und anstandsache.lg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Gleiche Inhalte

    • Von danaleonierick
      Hallo ihr lieben,

      Wir sollen in der Schule eine Gruppentherapie mit dem Ziel der Verbesserung des Gleichgewichtes erarbeiten. Leider habe ich keine Ahnung wie ich das so aufbauen kann. Könnte mir jemand vielleicht eine Planung einer Gruppentherapie zur Verfügung stellen, damit ich erstmal ein Beispiel habe und dann eigene Übungen überlegen kann.
      Danke schön mal.
    • Von mario89
      hi leute,
      ich bekam gestern ein 22 jährigen patient der seit einem halben jahr die diagnose leukämie hat. verordnet ist normal 6er KG. er hat meinen erachtens weder psychische probleme noch einschränkungen von beweglichkeit jeglicher gelenke. sein einziges aber deshalb nid weniger problematisches problem ist die allgemeine schwäche des gesamten bewegungsapparates. er hat in letzter zeit viel gewicht verloren. muskelfunktionswerte liegen überall in etwa bei 4. ich vermute er wird nun langfristig mal mein patient. wie würdet ihr an die therapie rangehen? erstmal viel stabilisation wie airexkissen, posturomed etc oder gleich grundsätzlich kräftigen mit seilzug, pnf und so weiter? sport macht er keinen...
      hatte noch nie ein leukämie patienten, deshalb bin ich etwas ratlos.
      vielen dank für eure hilfe!!
      gruß mario
  • Beiträge

    • ...ist vielleicht ein nettes Zusatz-Feature wenn man keine anderen Anschlussmöglichkeiten hat, oder wenn man kein "Stolperkabel" am Fußboden haben will, dann ist das OK. Aber sonst sehe ich keine Vorteile darin. Oder aber man will die Liege zu den Hausbesuchen mitnehmen oder in verschieden Therapieräume hin- und herschieben 😅
    • Liebe Physiowissen Mitglieder Was haltet ihr von Therapieliegen mit Akku? Ist ein Akku überflüssig oder eine sinnvolle Sonderausstattung? VG Jana 
    • Hallo liebe Leute, ich hoffe es geht euch gut, während dieser harten Zeiten. Neben dem Wunsch, dass ihr alle gesund bleibt, habe ich den Wunsch gesund zu werden. Es haben sich ein paar News ergeben. Ich habe nun 6 Wochen hintereinander PRT Spritzen (3 pro Seite) in dem LWS L5/S1 Bereich bekommen. Also da wo die Nerven gequetscht werden, die die Füße / Beine versorgen - und wo aktuell meine Ursache vermutet wird. Die Spritzen haben mich nicht schmerzfrei gemacht, aber ich konnte anstatt 30-60 Min auch mal 120 bis 150 Min. gehen. Leider muss ich auch sagen, dass der anfängliche positive Effekt nun - 3 Wochen nach der letzten Spritze - wieder nachlässt und die Schmerzen Stück für Stück zu Ihrem normalen Level und Verhalten zurückkehren. Der erste Ansatz, welcher ein wenig Linderung gebracht hat, aber keine Dauerlösung ist. Bin immernoch gedanklich sehr weit weg von der Wirbelsäulenversteifung im L5 S1 Bereich. Ist zwar eine Stelle, die ohnehin nicht sooooo eine Beweglichkeit hat, aber dennoch habe ich Respekt vor Komplikationen usw. Wie sind eure Erfahrungen aus dem Fach mit Wirbelgleiten und den einhergehenden Schmerzen? Konntet ihr therapeutisch so weit helfen, dass OPs ggf. nicht notwendig waren? Vielen Dank für eure bisherigen Antworten. Bleibt gesund, würde mich freuen von euch zu hören. Liebe Grüße

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...

Important Information

Unser Onlineshop nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren. Mehr erfahren We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.