Jump to content
Tus Hordel

Physio für Fussballmannschaft gesucht

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Die DJK TUS HORDEL aus Bochum sucht ab Juli eine/n Physiotherapeut/in.
Es handelt sich um die A- Jugend (U19), welche betreut werden soll.

Aufwand: 1x pro Woche beim Training & 1x pro Woche beim Spiel
Ausstattung/ Material, Liege und ein Raum steht zur Verfügung.

Aufgabenbereich: Behandlung von akut verletzten Spielern und rehabilitativ nach Verletzungen.

Aufwandsentschädigung: verhandelbar

Mit sportlichem Gruß

DJK TUS HORDEL
M. Michels
0171/4895618

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Gleiche Inhalte

    • Von Physios-für-Lübeck
      Engagierter Physio mit MLD zur Verstärkung unseres Teams gesucht
      Info's und Bewerbung per Mail über www.vier-elf-96.de
      Wir freuen uns auf deine Bewerbung
      Lothar Mertes
    • Von MPFL-Knie
      Hallo Zusammen,
       
      Ich hatte aufgrund einer Patellaluxation eine Athroskopie und MPFL-Rekonstruktion im linken Knie um die Stabilität meiner Kniescheibe wiederherzustellen.
      Die Operation ist sehr gut verlaufen und ist 5 Tage her und spüre kaum schmerzen im Knie und die Beugung meines Knies ist aufgrund eine PT-Schiene auf 30 grad begrenzt.
      Meine Frage ist, ob ich mein Bein regelmäßig anheben sollte um es zu trainieren oder wird der Heilungsprozess dadurch verzögert?
       
      Meine zweite Frage wäre, ob ich das Bein regelmäsig in die 30 grad Position versetzen sollte?
      Vielen Dank 
       
    • Von m.brozio@web.de
      Sitzkreis, jeder hat einen gymnastikball oder softball am boden vor sich
      1) beide Füße auf Ball stellen und fest drücken
      2) Ball mit Füßen vor und zurück rollen
      3) nur ein Fuß auf den Ball und einen Kreis rollen
      4) mit einem Fuß den Ball um den anderen abgestellten Fuß rollen
      5) Ball zwischen den Füßen einklemmen und etwas anheben (Kräftigung für die Bauchmuskeln, wenn immer etwas hoch und runter)
      6) Ball an den Nachbarn weiter rollen (am besten hat hier nur jeder 2. einen Ball)
      nur 1-2 Bälle für alle:
      - Ball zupassen
      - versuchen Tore zu schießen, wobei die Tore entweder zwischen den Stühlen sind oder unter jedem Stuhl => Jeder ist Spieler und Torwart
    • Von PhysioKlinik im Aitrachtal
      Liebe Gruppenmitglieder, 
      die Nachfrage nach osteopathischen Behandlungen ist ungebrochen.
      Die politischen Rahmenbedingungen sind dennoch weiterhin unklar.
      •Ist eine Ausbildung zum Osteopathen im Moment sinnvoll?
      •Kann man Osteopathie mit den gesetzlichen Kassen abrechnen?
      •Lässt sich die Manuelle Therapie-Ausbildung auf die Osteopathie anrechnen?
      •Was spricht für oder gegen die Akademisierung der Physiotherapie?
      Wir laden Sie herzlich zur nächsten Informationsveranstaltung ein um mit Ihnen über diese Themen sprechen zu können.
      Die kostenlose Informationsveranstaltung findet statt am:
      Freitag, 23. Juni 2017 um 17:00 Uhr am Fortis-Bildungscampus, An der Wiesenmühle 1, 09224 Chemnitz.
      Als Referent fungiert an diesem Tag Herr Norbert Helmel, Geschäftsführer der PhysioKlinik im Aitrachtal.
      Um Anmeldung zur kostenlosen Informationsveranstaltung wird unter: j.pritzl@physioklinik.de gebeten.
      www.physioklinik.de
      Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
    • Von CGR71
      Skript Anatomie Bewegungsapparat von April 2016
      Teil 1 - Untere Extremität: 1/ Osteologie
  • Beiträge

    • Hi Jan, wow, vielen Dank für die wirklich schnelle Antwort!  Cool, den Trick mit dem Handtuch und dem Widerstand beim Husten kannte ich z.B. noch nicht. Wärme nutze ich automatisch bei jeder Art von Muskelproblemen, hilft meistens ganz gut.  Aber alleine reichen die Maßnahmen immer nicht. Ich probiers mal aus. 
    • Hey Chandra um dich zu unterstützten kannst du dir ein Handtuch um den Brustkorb wickeln und beim husten es zusammenziehen, so drückst du die Luft quasi mit raus, sodass deine Muskulatur nicht alles allein machen muss. Du kannst auch gegen einen Widerstand (Taschentuch, hohle Hand) Husten um das Sekret besser abzuhusten. Dein Hauptatemmuskel ist das Zwerchfell, das könnte man mal detonisieren - eine warme Wärmflasche auf den Bauch könnte schon helfen. Ggf auch die intercostalmuskeln ausstreichen, Brustmuskel dehnen die ebenfalls Atemhilfsmuskeln sind. Solange es keine Probleme macht, kannst du ruhig dein Atemtraining machen. Viel trinken, um das Sekret anzufeuchten, damit es besser rauskommt. Es gibt allerlei Atemtechniken, bin gerade etwas knapp mit der Zeit, wenn du noch mehr input brauchst, setz ich mich morgen nochmal ran. LG
    • Hallo liebe alle, vorab entschuldigt, das ist schon wieder eine für Euch wahrscheinlich eher ungewöhnliche Frage. Mein Grundproblem (Muskelerkrankung) ist Euch ja bekannt. In letzter Zeit habe ich vermehrt Schwierigkeiten zu husten, wenn ich Infekte habe, die sich folglich dann immer ewig hinziehen und gerne mal eine Etage tiefer wandern. Gerade, wenn ich viel huste, kommt es oft zu einer Überforderung der Bauch- und Zwischenrippenmuskeln, die mit Krämpfen darauf reagieren. Das hat jetzt noch keine dramatischen Ausmaße im Sinn einer Hyperkapnie, Pneumonie oder so, ist aber sehr deutlich vorhanden und progredient. Normalerweise mache ich Atemgymnastik, um die entsprechenden Muskeln zu trainieren. Habe jetzt aber in einem anderen Forum bei jemandem gelesen, dass man sein Nervensystem damit überreizen kann. (?)  Meine Fragen: - Atemgymnastik ist wahrscheinlich trotz der Aussage des Kollegen sinnvoll, oder? - Gibt es während eines Infektes Techniken, wie ich möglichst effektiv abhusten kann? Also mit möglichst wenig Kraftaufwand möglichst hohen intrathorakalen Druck erzeuge? - Hättet Ihr sonst Ideen, was ich da machen kann? Ich arbeite schon immer mit Mukolytika, um es mir möglichst leicht zu machen, aber das reicht leider nicht.😕   Liebe Grüße Chandra

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...