Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo,
ich habe jetzt öfters schon Pat. mit KG für die Knie oder Sprunggelenke gehabt. Und meine Chefin meinte, dass das Beinachsentraining (oder wie das heißt) bei solchen Pat. ganz gut wäre. Leider hatten wir das in der Ausbildung nicht.
Vieleicht hat jemand Material dazu und könnte es mir einscannen und per mail schicken? Oder vieleicht könnten wir Übungen dazu in die Übungsdatenbank mit aufnehmen?

Wäre echt klasse wenn mir jemand helfen könnte. Meine Chefin hat leider auch kein Material dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beinachsentraining an sich ist eigentlich unspektakulär.. wie der Name (fast) sagt, trainierst du achsengerechtes Bewegungsverhalten an den Beinen..
dient der achsialen Belastung der Gelenke sowie der physiologischen Zusammenwirkung der Muskeln in Muskelketten... damit entlastest du den Gelenkknorpel und Bandapparat und kräftigst die gelenksumgebende Muskulatur..

das heißt, du stellst die gesamte untere Extremität physiologisch ein (Füße -> Druckpunkte, Sprunggelenke -> neutral, Kniegelenke -> je nach AGST, HG -> je nach AGST)

Beinachsentraining kann man in allen mgl AGST machen, von Entlastung über Teil-/Halbbelastung bis zu Vollbelastung, da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.. kennst du vll aus der Schule noch Gewölbebauer -> Platzieren -> Skifahrerhocke aus FBL?

oder Vll. den Pinguin oder den Geishagang aus FBL?
oder die Therabandwickulungen für die UEx aus Brügger?
vll auch rhythmische Stabi des Beines aus PNF im Halbsitz?

oder zB Kniebeugen bds/ auf einem Bein .. gesteigert von stabiler zu labiler Unterlage mit Zusatzaufgaben wie Ball fangen/werfen etc.

oder Stehen auf Therapiekreisel/ Weichbodenmatte usw. im Einbeinstand mit manuellen Stimuli von dir, gegen die der Patient sein GG halten soll

das ist alles schönes Beinachsentraining, hab ich jedenfalls so gelernt.. da kann man total kreativ sein.. denk dir einfach was aus...

kannst auch mit Pezziball arbeiten in RL, Sitz etc.

darüber hinaus auf jeden Fall noch Gangschule, die gehört ja immer mit rein... und Treppensteigen mit Beachtung der physiologisch eingestellten Beinachsen..

hauptsache die Beinachsen sind gut eingestellt, und die benötigten Muskeln gut aktiviert.. ist viel Spürarbeit für den Patienten, aber wenn du sagst, du hast viel Sprunggelenks- und Knieverletzungen, dann ist ja Propriozeption eh superwichtig...


falls dir die Übungen nix sagen, schreib mich doch mal an :)

LG Jule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,
Danke für deine schnelle Antwort.
Ja du hast recht die Übungen sagen mir leider nichts. FBl habe ich auch noch nicht gemacht. Bin grade über der MT und das reicht mir erstmal. *gg*

Wäre schön wenn du mir ein paar Übungen genauer erklären könntest.

vielen lieben Dank sunflowergirlie20

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • guten abend sabine hast du keine schiene oder sowas bekommen? eigentlich sollst du den arm 4 wochen ruhig halten, damit die fraktur zusammenheilen kann daher solltest du den arm auch nicht weiter bewegen idR gibt es auch eine maschine die deinen arm selbstständig bewegt, sodass kein muskelzug aufgebaut wird und die fraktur disloziiert. da du am 06.03 erst das erlitten hast, hast du noch zeit bis man sich gedanken machen sollte eher solltest du eine verordnung für physiotherapie bekommen, damit du an der beweglichkeit arbeiten kannst
    • Gast sabine
      ich bin am  6.03.2019 umgeknickt und gestürzt.  neben handen und knie habe ich rechte schulter einen avulsionsbruch des tuberculum maius nicht dissoziert. ich soll  4 wochen den arm schonen. die schmerzen sind weniger geworden. die unbeweglichkeit  des armes macht mir große sorgen. durch mrt wurde eine verletzung der rotatorenmanschette ausgeschlossen.
    • Hallo Jessica, ich unterstütze meine Patientin zusätzlich ganz gezielt mit Yoga und habe erstaunliche Ergebnisse damit erzielt!

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

×
×
  • Neu erstellen...