Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hey Leute,

bei mir gehts langsam aber sicher aufs Examen zu und demnach fange ich so langsam an, an die Bewerbungen zu denken.
Dazu habe ich eine Frage zwecks Lebenslauf:
Welche Daten sind denn wichtig? Kann ich als Berufsanfänger einen "stinknormalen" Lebenslauf schreiben, sind Daten bspw. wie Arbeit der Eltern noch relevant?? Hat jemand vielleicht sogar ein Muster??
Würde mich freuen, wenn ihr euren Senf dazu abgeben könntet, bin grade ein bisschen verzweifelt ;-)
DANKE EUCH SCHON MAL!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Gleiche Inhalte

    • Von mmchen
      Hallo Zusammen!

      Ich möchte nach meiner Ausbildung erst mal auf einem Kreuzfahrtschiff als PT/Massagetherapeut arbeiten.
      Hat jemand hier das evtl schon gemacht? Wenn ja, gerne Erfahrungsbericht:
      Wie war die Arbeit, wie viel hast du bei den Stopps an Land sehen können? Wie hast du (z,B. das Anschreiben) deine Bewerbung gestaltet? Weitere Tipps?

      Freue mich auf eure Antworten!
    • Von melli1976
      Hallo,
      hat jemand evtl. eine Vorlage für mich wie ich eine Bewerbung um einen Praktikumsplatz schreibe?
    • Von leamarie2015
      Hallo zusammen :)

      Ich habe folgendes Problem: Ich habe mich für mehrere Physiotherapieschulen in NRW beworben. Von dem Evangelischen Krankenhaus in DÜ wurde ich zu einem Aufnahmetest eingeladen.
      Weil das bis jetzt die einzige Einladung(von 7 Bewerbungen) ist, habe ich mich auch für eine private Schule in DÜ beworben und habe direkt ein Vorstellungsgespräch bekommen. Die private Schule wäre für mich nur eine Art Notlösung, möchte nächstes Jahr auf jeden Fall einen Ausbildungsplatz bekommen.
      War jemand schon mal in einer ähnlichen Situation bei einem Vorstellungsgespräch?
    • Von vflandi
      Hallo, ich bin demnächst mit meiner Ausbildung fertig und habe bald Vorstellungsgespräche am Laufen.

      In Niedersachsen liegt das Durchnittsgehalt unserer Berufsgruppe bei 1800 Euro (Guelle: http://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/Physiotherapeut-Physiotherapeutin). Was darf ich mir als Berufsanfänger erlauben zu verlangen?

      Und die generelle Frage: Auf was sollte ich im Arbeitsvertrag achten?

      Meine Qualifikationen:
      - MLD (also angemeldet, werde ich noch machen)
    • Von AnBu90
      Hallo ihr Lieben,

      Ich bin gerade dabei ein Anschreiben für meine absolute Traumstelle zu verfassen und dachte vielleicht hat jemand von euch Zeit und Lust mir ein kurzes Feedback zu geben!
      Schonmal vielen vielen Dank im vorraus!
      Liebe Grüße, Anna*

      Bewerbung um eine Anstellung als Physiotherapeutin________________________________________

      Sehr geehrte …?

      Von der Arbeit am ... verspreche ich mir eine neue verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Herausforderung. Meine berufliches Interesse gilt seit der Ausbildung vor allem der Betreuung von Patienten im stationären Bereich, speziell der Fachrichtung Pädiatrie sowie Neurologie oder Orthopädie.
      Ich habe engagiere mich an zeitgemäßem evidenzbasierten Arbeiten und wissenschaftlichem Fortschritt über die ärztliche Therapie hinaus in den Bereich der Pflege- und Therapieberufe. Meine erste Veröffentlichung zum Thema „ICF“ wird im kommenden Jahr in der Zeitschrift PT erscheinen.

      Ich werde meinen Wohnsitz nach Kiel verlagern und bin nun auf der Suche nach einer vielversprechenden Anstellung, vorzugsweise in Vollzeit zum 01.10.2015.

      Meine Ausbildung zur Physiotherapeutin am Klinikum Lippe/ Detmold habe ich 2012 beendet und im Anschluss ein ausbildungsaufbauendes Studium der Physiotherapie (B.Sc.) an der Hochschule Fulda/ Phillips Universität Marburg aufgenommen, welches ich im August 2015 mit der Abgabe meiner Bachelorarbeit abschließe. Neben dem Vollzeitstudium habe ich stundenweise in einer Physiotherapiepraxis gearbeitet.

      Über die Homepage des ... bin ich auf das Projekt ... aufmerksam geworden. Ich würde mir wünschen, in Zukunft an ähnlichen oder andersartigen physiotherapeutischen oder kompetenzübergreifenden Forschungsprojekten beteiligt zu sein und neue Erkenntnisse direkt in meinen praktischen Arbeitsalltag transferieren zu können.
      Zudem habe ich großes Interesse an bedarfsgerechten Weiterbildungsmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen.

      Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr. Sollte momentan keine meinen Fähigkeiten entsprechende Position verfügbar sein, wäre ich auch zu einem späteren Zeitpunkt an einem Gespräch interessiert; meine Bewerbungsunterlagen sind daher zum Verbleib gedacht.

      Mit freundlichen Grüßen,


  • Beiträge

    • Guten Abend Mein Kollege hat ja schon so einiges dazu erzählt. Mir würde noch einfallen, dass es eine Dysbalance sein könnte - trainierst du deinen Beinbeuger auch regelmäßig und ähnlich intensiv wie den Quadriceps? Das ist wie, zuviel Brust trainieren, zu wenig Rücken und sich dann über Schulterschmerzen wundern. LG
    • Ein Teil wurde durch meine Eltern finanziert, ein anderen Teil habe ich bezahlt und dafür einen Bildungskredit aufgenommen. Mir wurde bafög nicht gestattet. Meines Wissens nach musst du die Hälfte davon zurückzahlen. Habe mich aber nie näher mit befasst und nur von anderen gehört.
    • Hallo Chaotlang! Zunächst einmal müsste man schauen ob es sich evtl. um eine Ansatzreizung des Quatriceps oder/und patellasehnenreizung handelt oder eine chondropathiae patellae. Das ist ein Knorpeldefekt unter der Kniescheibe. Dies würde die Schmerzen beim knien erklären wenn Zuviel Anpressdruck auf die Kniescheibe kommt. Ganz gleich was nun am Knie ist. Es sollte aufjedenfall das ISG(Kreuz-darmbeingelenk) auf eine mögliche Blockierung untersucht werden. Passt das Gelenk nicht gibt es Probleme am Knie, da dieses über Fascien und Muskulatur direkt mit dem Becken verbunden ist. Du kannst mal folgendes testen. Wenn du im Sitzen das Knie streckst (evtl. mit Widerstandsgabe) und der Schmerz lässt sich unterhalb der Kniescheibe provozieren, patellasehnenbereich oder an der sog.tub.tibiae(Ansatz der patellasehne-googeln ) dann ist es eine Ansatz o.patellasehnenreizung. Diese sollte am besten manuell behandelt werden. Mit Friktionen und Ultraschall hat man da gute Erfolge. Bei einer ch.patella muss versucht werden den geschädigten Knorpel unter der Kniescheibe wiederaufzubauen. Dies geschieht zb durch Kompressionsbehandlungen aus der Manuellen Therapie, und aktive Therapie wie leichtes Fahrradfahren oder Beinpresse mit wenig Gewicht. Zusätzlich kann die Patella durch ein Knietape entlastet werden. Da fällt mir noch ein. Auch die Beinachse sollte man sich mal anschauen. Dehnungen kannst du selbstverständlich weiter machen. L.g.  

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...