Jump to content
sony91

Physiotherapie in der Traumatologie/Chirurgie

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo.

Ich verkaufe das Buch von

Antje Hüter-Becker/Mechthild Dölken "Physiotherapie in der Traumatologie/Chirurgie"
Thieme, ISBN: 978-3-13-129543-9
für 12€ + Versand.

Bei Interesse einfach eine Mail schreiben: sonjawaegele@gmx.de.

Viele Grüße
Sonja :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Gleiche Inhalte

    • Von annabananni
      Die wichtigsten Fakten zum Bandscheibenvorfall
    • Von ADaption
      Hallo liebe Gemeinde,
      kann mir hier jemand vielleicht das "Nephrotische Syndrom" erklären?
      So einigermaßen habe ich es (glaube ich zumindest) verstanden. Trotzdem würde ich gerne noch mal von jemandem hören :)

      Danke schon einmal.
    • Von kristinphysio
      Ich bin Azubi an einer Physiotherapie Schule in Hamburg und wir sollen demnächst einen Befund abgeben den wir später dann mit ins Praktikum nehmen. Leider habe ich nicht alles verstanden was da so genau rein kommt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen?
    • Von elromano
      Hab noch eine frage wegen der transfer ??

      Rl-Sitz ,Sitz-stand

      das Rechte bein ist betroffen
    • Von schokoladenkeks
      Hallo Leute :),

      ich muss in Chirurgie ein Referat über die Unterarmschaftfraktur machen und muss
      unteranderem die Kontraindikationen erläutern. Ich finde aber weder im Internet
      noch in meinen Büchern Informationen dazu.
      Könnt ihr mir helfen?

      Schon mal vielen Dank :)

      Lg
  • Beiträge

    • In der Regel ist es so, dass der iliopsoas an den Lendenwirbeln angehängt ist und bei Störungen des Muskels auch an der LWS Probleme machen kann. Das müsste aber mal ein Physio testen. ...aber mach mal diesen Test und berichte: https://www.youtube.com/watch?v=WWKUUjGzRvA    
    • Gast Tobias
      Danke für die super schnelle Antwort.  Ich habe gerade mich näher eingelesen: ich hab auch seit einiger Zeit (etwas länger als die Hüfte) immer wieder Verspannungen bis zu leichten Schmerz im unterer Rücken bei Sport- und Alltags Belastungen. Kann es sein, dass diese beiden "Sachen" zusammenhängen?   Ich werde auf jeden Fall, wie du empfohlen hast, mich einige Wochen schonen.  Ich hab in der Zeit  auch andere Beinübungen gemacht und hatte wie bspw. Ausfallschritte keine Schmerzen, soll ich Übungen, die keine Schmerzen auslösen ebenfalls lassen oder kann ich diese bedenkenlos machen?   Danke für die Antwort und viele Grüße, Tobias 
    • ...das ist eigentlich die typische Arbeit, was der iliopsoas-Muskel verrichtet. Vermutlich wirst du dort eine Zerrung haben. Zerrungen können schon sehr lange dauern bis sie abgeheilt sind. Du solltest aber den Muskel einige Wochen schonen und kein schweres Bein-/Hüfttraining machen. Danach zunächst ohne Gewichte wieder langsam anfangen zu trainieren. Du kannst dich danach gerne wieder melden, um zu sehen wie es dir ergangen ist.

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...