Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo!

Mein Physiotherapeut hat mich angerufen und gefragt ob ich mit ihm ausgehen will. Das hat mich total überrumpelt! Ich hab einfach Nein gesagt, weil ich kein Interesse hab, aber ich hab noch eine Sitzung und weiß jetzt nicht was ich machen soll. Erstens weil ich mich vor einem Mann, von dem ich weiß, dass er Interesse an mir hat, nicht ausziehen möchte und zweitens weil ich fürchte er würde das Thema noch mal ansprechen und darauf hab ich absolut keine Lust. Ich überlege einfach gar nicht mehr hinzugehen, auch wenns schade ist, somit die letzte Massage verfallen zu lassen.

Jetzt hab ich aber mit einem Kollegen drüber gerredet und der meinte, ein Physiotherapeut darf seine Patienten gar nicht anmachen, auch nicht außerhalb der Behandlungszeit. Und er dürfte schon gar nicht meine Nummer aus der Akte nehmen um mich für private Zwecke anzurufen. Ich solle das dem Chef melden, weil der das womöglich bei mehreren Patientinnen machen könnte.

Daran hab ich vorher gar nicht gedacht und ich möchte ja auch nicht den Teufel an die Wand malen.

Darum meine Frage: Stimmt das? Darf ein Physiotherapeut (ähnlich wie glaube ich allgemein alle Ärzte oder auch Lehrer) seine Patienten überhaupt anbaggern? Und das mit der Nummer finde ich auch fraglich. Die haben die ja eigentlich nur, um mich über Terminänderungen oder sowas zu informieren.

Mir ist das jedenfalls je mehr ich drüber nachdenke, immer unangenehmer und ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist auf jeden Fall sehr unprofessionell, wenn du dich unwohl fühlst, vereinbare doch den letzten Termin bei einem anderen Therapeuten.

Gerade wenn du dich belästigt fühlst, denkst es ist was nicht normal und in Ordnung, hilft vlt ein klärendes Gespräch mit einer dritten Person anwesend.

Bei den rechtlichen Fragen ruf doch bei deiner Krankenkasse an, die können das bestimmt regeln, da ein Physio eine Kassenzulassung benötigt um mit gesetzlich versicherten Abrechnen zu können ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte das Verhalten des Therapeuten für höchst unprofessionell und mit unter gesetzeswidrig, da meines Wissens (zumindest ist dies bei uns so), die Daten aus der Akte nur zu Behandlungszwecken verwenden darf. Er darf nur zur Terminvereinbarung verwenden. Er hat also gegen die allgemein gültigen Privacy - Regeln verstossen. Mach die Massage bei einem anderen Therapeuten, denn ich denke, das wichtige Vertrauensverhältnis ist mit Sicherheit nun nicht mehr vorhanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist absolut unprofesionell. Wenn du bei einem Physiozentrum bist, melde dich im Sekretariat und sagst du möchtest einen anderen Therapeut/in. Ich würde den Termin nutzen, aber nicht bei diesem Therapeuten, denn er steht genauso unter Schweigepflicht und Privatrecht wie jeder Medizinische Fachperson auch. Und er hat sie Verletzt, es liegt an dir ob du es melden möchtest. Oderdu es ihm persönlich sagen möchtest, dass er sich damit strafbar macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Diskussion finde ich jetzt aber voellig interessant. In einem anderen Physio Forum wurde vor kurzem die gleiche Situation nur genau anders herum besprochen (Physio hat sich in Patienten verguckt). Als ich daraufhin schrieb, dass ich das unprofessionell finde und hier im Ausland fuer so etwas meine Zulassung verlieren koennte, bin ich voll zur Schnecke gemacht worden. So nach dem Motto: das ist doch Privatsache und jedem selber ueberlassen, wieso ich anderen kein Glueck goenne, die Physio koenne doch den Patienten ansprechen und sich ausserhalb der Dienstzeit mit ihm treffen, usw..
Meines Erachtens nach gibt es eine Rechtslage, in dem das "Power" Verhaeltnis zwischen Therapeut und Patient ganz klar geregelt ist. Ich kenne mich nur leider nicht mit deutschen Paragraphen aus. Unethisch und Missbrauch des Kraefteverhaeltnisses.
Ich wuerde dem Praxisinhaber mitteilen, dass der Therapeut sich dir privat genaehert hat und dass du daher nicht mehr von ihm oder in der Praxis behandelt werden moechtest.
Gruss,
Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die zahlreichen Antworten!

Ich habe jetzt mal meine Krankenkasse angerufen. Zur Rechtslage konnten die mir gar nichts sagen, ob das erlaubt ist oder nicht, dass der meine Telefonnummer genommen hat. (Kam mir etwas spanisch vor. Sollten die das nicht wissen?)

Ich kann die Praxis natürlich wechseln aber müsste mir dazu dann vom Hausarzt eine neue Bescheinigung holen. So ein Aufriss wegen einer einzigen Sitzung! :(

Meint ihr, der Hausarzt könnte wissen, wie es da mit der Rechtslage aussieht? Vielleicht sollte ich den ja mal darauf ansprechen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das geht meiner Meinung nach gar nicht. Es gibt immer eine Barriere zwischen Patienten und Therapeut.
Wenn sich außerhalb der Therapie auf beiden Seiten ein Interesse entwickelt ist das ok. Aber so ja nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf keinen Fall solltest du deinen Termin nicht wahrnehmen, denn er dient ja deiner Gesundheit. Ich würde auch ein Termin bei einem anderen Physiotherpeuten machen. Lass dich doch mit deinem Therapeuten verbinden und sag ihm, dass du keine Termine mehr bei ihm wünscht und erläutere es ruhig, so wie du es hier geschildert hast. Von seiner Reaktion würde ich es abhängig machen, ob ich dies weiter melde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wahrscheinlich wäre es am besten, das them Typen selbst zu erklären, aber davor graust es mich ehrlich gesagt. :( Könnt mir vorstellen dass da durchaus dumme Sprüche kommen, ist ja n recht junger Kerl. Und die Praxis ist nur ein paar Minuten von meiner Wohnung weg. Da möchte man sich halt keine Feinde machen, wenn man jeder Zeit beim Einkaufen oder so wieder in den reinrennen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier sind ja nun ziemlich eindeutige Meinungen geschrieben worden.
Das ist ja alles schoen und gut, aber weiss jemand wie die Rechtslage dazu aussieht?

@elyon: Wer hat das Rezept ausgeschrieben? Wenn es dir unangenehm ist, in die Praxis zurueckzukehren (was ich durchaus verstehe), gehe zurueck zu dem ?Hausarzt, erzaehl ihm von der Situation (irgendjemandem musst du es schon sagen), bitte um ein neues Rezept und melde dich in einer anderen Praxis an.
Gruss,
Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das geht auf KEINEN Fall! Ich würde den Therapeuten bei deinem Termin direkt damit konfrontieren und ihn darauf hinweisen, dass er mit seiner Unterschrift unter seinem Arbeitsvertrag strafbar macht, wenn er deine Nummer für private Zwecke verwendet! So würde ich es zumindest machen... und dann sieh zu, dass du dir eine andere Praxis suchst, das ist mehr als unprofessionell!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn er noch so jung ist, vielleicht wusste er es selbst noch nicht so genau. Ich würde es ihm vor der letzten Behandlung sagen, dass er ja die Nummer nicht einfach privat verwenden darf etc., vielleicht sieht er es ein und entschuldigt sich sogar. Oder auch um einen anderen Termin bei jemand anders bitten, wie die anderen empfohlen haben, wenn es Dir unangenehm ist, sich behandeln zu lassen von einem, der etwas empfindet für Dich. Melden dem Chef/der Chefin nur, wenn Du das Gefühl hast, er würde es nicht einsehen. Da finde ich auch Antwort 4 und Antwort 8 ganz passend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In meinen Augen ist das äußerst unprofessionell. Die Nummer aus der Akte nehmen, um damit dann in privaten Kontakt zu treten, was nichts mit der Behandlung zu tun hat, geht einfach nicht. Da ich denke, dass er damit das Vertrauensverhältnis gebrochen hat, würde ich dir einen Wechsel des Therapeuten empfehlen. Ob in der gleichen Praxis oder oder in einer gänzlich anderen musst du dann sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würde auch den Therapeuten wechseln. Das geht ja auch innerhalb der Praxis wenn es nur noch ein Termin ist. Ansonsten wie schon gesagt mit der Krankenkasse sprechen und erklären warum du den letzten Termin vielleicht nicht antrittst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moralisch sicher nicht so toll vom jungen Kollegen. Strafbar? Macht euch nicht lächerlich... Die Telefonnummer hat er sich nicht "besorgt", die war verfügbar, wenn es seine Patientin war. Vielleicht wollte er die Behandlungsstrategie mit ihr besprechen ;-) !
Weil doch der letzte Termin im Raum steht und das Therapieergebnis noch zu wünschen lässt...
Meine (seit 6 Jahren) Partnerin hat mich nach einer Behandlungsserie: Zerrung Adduktoren beim Tennis! ;-) und einer Rückenschule auch "angebaggert". Na und? Wenn sie nicht mein Typ gewesen wäre hätte ich abgelehnt. War sie aber und nun sitzt sie neben mir... Seid offen zu einander! Redet mehr und urteilt weise. Man wird ja wohl noch zum Ausdruck bringen, was zwischenmenschlich abgeht. Wir sind ständig sehr nah am Menschen. Die Erfahrung haben wir sicher alle schon mal gemacht, dass uns Einige mehr emotional ansprechen und Andere würden wir am liebsten zum Mond schießen statt anzufassen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde den letzten Beitrag am besten, weil unverkrampft und gelassen!
Natürlich sollte man nicht mehr zu einem Therapeuten gehen, wenn man sich dort unwohl fühlt wegen einer Annäherung. Aber deshalb gleich zur Krankenkasse oder Praxisleitung rennen? Halte ich für übertrieben!!
Viel schlimmer ist der Fall, wenn einer sich in seine PT verliebt hat und die ihn dann an eine Kollegin "abschiebt", weil sie das nicht mehr spüren will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als physiotherapeut unterliegt man ja der gesetzlichen Schweigepflicht, das beinhaltet auch den sichere Umgang mit Patientendaten. Das gilt für alle außenstehenden, aber natürlich auch für den persönlicher Ge- und ggf. Mißbrauch der Daten durch den Therapeuten. Warum? weil sonst das Therapeuten-patienten-Verhältnis empfindlich gestört wird. Was ja hier anscheinend bewiesen wurde. Es liegt jetzt quasi in deinem Ermessen...gemäß dem Spruch, wo kein Kläger ist, da kein Richter. WEnn du es in Physiotherapie zu rSprache bringst, müßte der Chef der Truppe schon irgendwie reagieren, da sein Therapeut ja so eindeutig der Praxis schadet. Kann man so aus der ferne dann schwer einschätzen, was besser ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach in der Praxis anrufen Bescheid geben und beim nächsten Termin wird Sie jemand anderes therapieren,wenn mögl. je nach Größe und Personal der Praxis auch an den Tagen an denen dieser eine Therapeut nicht im Hause ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Gleiche Inhalte

    • Von melomatika
      Liebe Alle,

      ich habe ein Rezept für 6 MT und 6 Fango erhalten. Ich wurde heute in einer Praxis behandelt und während der Behandlung platzte ein anderer Therapeut ins Zimmer und erledigte Büroarbeiten inklusive dem geräuschvollen Drucker. Der Raum wurde als Büro verwendet und es gab keine Trennwand. Ich lag mitten im Raum, zwar mit einer Decke bedeckt, trotzdem halbnackt auf einer Liege und fühlte mich in meiner Privatsphäre gestört. Ich hatte danach Bammel von der Liege aufzustehen und mich anzuziehen, weil ich ja damit rechnen musste, dass jederzeit jemand Fremdes den Raum betreten könnte. Zudem wurden für Fango nur 10min eingeplant. Ist das zulässig?

      Vielen Dank
  • Beiträge

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...