Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Ich leite seit längerem mehrere Wassergymnastikgruppen und so langsam gehen mir einfach die Übungen aus.Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für mich um die 30min wieder interessanter und vor allem mit mehr Spass für die Teilnehmer zu gestalten?Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab mir das gerade mal durchgelesen ..
.. allein in 2 büchern hab ich 2 unterschiedliche beschreibungen .. eine fängt distal an .. eine proximal .. ich denk mal, dass letzteres richtig ist .. ???

was die übungen angeht so ist bei regelmäßigen gruppen wie du schon schreibst die auswahl sehr wichtig.
allgemein würde ich mit gehen im wasser unter armeinsatz beginnen
dannach halt wöchentlich wechselnde geräte nutzen

=> nudel: mit fuß draufstellen und vor zurück pendeln
-knie anbeugen und nach unten drücken
-nach außen und innen bewegen,
=> in der ecke liegend
- nudel unter die fersen und aufs wasser legen und nach links und rechts gestreckt pendeln
- ebenso und nudel in die kniekehlen und anbeugen und strecken - besonders lang machen beim strecken
- gleiche agst - ein bein herausnehmen und dieses nach unten ins wasser strecken - wieder hoch und in die nudel legen

=> stand - schrittstellung
- nudel als bogen fassen und leicht eingetaucht nach vorn und zurück bewegen
- rumpfrotation
- vorm körper nach unten drücken
- nach links unten eintauchen und dann nach rechts oben strecken (wechselnd)

abschluss .. nochmal paar runden laufen mit armeinsatz ..

hmm .. ich hoffe das hilft etwas ...

mfg stephan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja,danke das ist auf alle Fälle besser als nichts.Und vielleicht fällt den anderen hier ja auch noch was ein,vielleicht irgendwelche lustigen Spiele oder so......Liebe Grüsse, Isabell

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Isabell,
ich habe auch jahrelang Wassergymnastik für die Rheumaliga gemacht. Eine Übung fanden alle immer ganz toll, ist was fürs Hirn und für die Motorik:
beide Arme nach oben gestreckt. Therapeut gibt Anweisung (und macht seitenverkehrt vor): rechter Arm zur Seite, linker Arm nach unten, linker Arm nach vorne, rechter Arm nach oben, ...
zwischen den Postionswechseln des Armes muss dieser erst angebeugt und die Hand zur Faust geballt werden und dann in die angegebene Position mit ausgestreckter Hand gebracht werden.
Falls ich diese Übung mal vergessen hatte, haben alle darauf bestanden diese noch zu machen. Wir haben viel gelacht dabei und es hat wirklich Spaß gemacht.
Einziger Haken: seitdem weiß ich nicht mehr wo links und rechts ist (weil ich ja immer den "falschen" Arm bewegen musste).
Gruß von Susn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Isabell,
Hab seit nen paar Tagen auch ein BWB für die Rheumaliga. Mußte mir auch erstmal was aus den fingern ziehen, aber ich war sehr positiv überrascht. Die Pat. haben alle mitgemacht und hatten mächtigen spaß dabei.
Die Lieblingsübung für die Pat. wurde :
alle setzen sich auf die Nudel, laufen im Kreis und fassen dem Vordermann an das Ende der Nudel. Dabei sind natürlich alle Variationen von laufen super. Ob hopsen, rückwerts, schneller, langsamer oder seitlich aufeinander zu und wieder auseinander.

Einfach mal ausprobieren und spaß haben *g*

Gruß Nic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentare

Du kannst direkt kommentieren und dich später erst registrieren. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Moin also erstmal finde ich den Merksatz für den Latissimus echt schön. "C6, C7 & C8 - Husten die gane Nacht" Damit ist die Innervationshöhe und Hilfsfunktion schön beschrieben.   Ich verstehe gerade nicht ganz, wieso du punctum fixum & mobile umkehren möchtest. In der Konzentrischen Phase wirkt der Lat wie ein Tuch auf dem Rücken, dass dort alles kontrahiert und Kraft/Druck von außen gibt um die Expiration zu unterstützen. Wenn du Beschwerden in der Inspiration hast, würde ich den Lat. auch behandeln, damit er nachgeben kann wenn die Rippen sich außdehnen möchten. LG
    • Ich hätte eine Frage zu dem Atemhilfsmuskel: M. latissimus dorsi. Wir lernen ja in der Schule, dass er als Atemhilfsmuskel bei der Ausatmung mithilft.. Jedoch kann ich das nicht nachvollziehen da ich mir denke dass er vom Verlauf die Rippen eher öffnet wenn Punctum Fixum und Mobile umgekehrt werden. Ich habe bestimmt einen Denkfehler, würde gerne eure Meinungen/Erklärungen hören MfG Ed
    • Das sehe ich auch so. Die Chandra leistet uns hier eine hervorragende Unterstützung, vor allem mit ihren psychologischen Hintergrundwissen. Außerdem hat sie, gerade als Patientin, viel Erfahrung in bestimmten Gebieten. Denn ein Patient der selber die Erfahrung gemacht hat, kann dir mehr Tipps und Infos geben als mancher Arzt. Wir haben ja auch nicht auf alles eine Antwort. Wenn du wirklich alle ihre Posts gelesen hättest liebe Kati, dann hättest du auch festgestellt, dass sie in den meisten ihrer Antworten auch angibt keine Physiotherapeutin zu sein. Also kann auch jeder für sich entscheiden, ob man das lesen will was sie schreibt oder lieber überliest! Trotzdem, wir (Moderatoren) lesen die Posts ja auch, und wenn wir gravierende Fehlinformationen lesen, greifen wir natürlich ein. Da braucht sich keiner Sorgen zu machen! Also, ich bin sehr froh unsere Chandra hier zu haben 😍. Danke!!!

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...