Jump to content

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

...kannst du uns auch sagen warum du zum Rehasport sollst? Es wäre vielleicht einfacher dir einen Rat zu geben,
wenn du uns etwas von deiner Vorgeschichte erzählst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht ob man das so pauschal beantworten kann. Ich bin Physio und arbeite auch als Übungsleiterin im Reha-Sport. Ich glaube was besser für Dich ist hängt vor allem von Deiner Diagnose und Deinen Vorkenntnissen ab. Wenn Du bereits einige Bewegungserfahrung hast und Übungen gut umsetzen kannst, kann Dich der Rehasport gut unterstützen und weiterbringen. Je nach schwere der Diagnose bzw. Schmerzzustand, könnte jedoch eine physiotherapeutische Einzelbehandlung sinnvoller sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • An sowas habe Ich jetzt auch schon Gedacht Gianni! Der Muskelfaserriss ist aufjedenfall nach der Zeit abgeheilt. Krippelt es denn im Bereich des Fußrückens oder auch Fußsohle oder ganzer Fuß tasaar? Also Ich bin mir ziemlich sicher dass der Grund für die solange anhaltenden Beschwerden nicht die Wade selbst ist, sondern eine Nervenkompression. Ein Periformissyndrom kann es nicht sein, da die Beschwerden ja nur in der Wade sind, sonst würde es ins ganze Bein entsprechend des Ischiasnerv Verlaufes ausstrahlen. Als mögliche Irritationsquelle käme dafür also nur das Wadenbeinköpfchen in Frage und die Wadenmuskulatur die vermutlich den n.tibialis in die Zange nimmt.  Von der Therapie her würde Ich auch das Wadenbeinköpfchen mobilisieren. Es kann sein dass der Nerv durch das Trauma, während der Wundheilung oder auch durch die Schonung mit der Wadenmuskulatur verklebt ist. Es ist wichtig dass der Nerv wieder durch spezielle Techniken manuell von der Muskulatur gelöst wird, und wieder seine gleitfähigkeit bekommt. Dies geschieht zusätzlich durch sog.nervenmobilisationen. Also unbedingt wie der Gianni schon schrieb sich ein Rezept für manuelle Therapie holen. 
    • Guten Abend Marienstern. Du befindest dich natürlich in einer schwierigen Situation. Aber du bist hier leider völlig verkehrt. Wir sind Physiowissen.de und nicht Psychowissen.de😉 Hier geht es um fachliche Fragen, wie Schmerzzustände des Bewegungsapparats. Deshalb wirst du hier nicht viel Hilfe bekommen. Viel Glück bei der Suche nach einem Forum was zu deinem Beitrag passt. 
    • Gast Gast 666
      Nächsten Mo hab ich Termin beim Ortho. Mal sehn, was der sagt. Spreche ihn auch auf Physio an.   Was kann mit mir ein Physio machen, wenn ich die Schulter ruhen soll? Kann und darf ich da selbst auch was machen?   Wie ist das mit dem Schultergurt (ist ja kein Gilchrust!) und dem Schlafen?   Was soll ich machen und sagen, wenn der Ortho mir einen Gilchrist verschreibt? Dann doch tragen?

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...