Jump to content
Sebastian

Z.n. Knocheninfarkt Hüftgelenk bds. und anschließender Impl. H-TEP li

Dieses Thema bewerten

Recommended Posts

Hallo,

ich habe aktuell einen Patienten, 51 Jahre alt, mit einer H-TEP links. Heute in Behandlung gewesen, 14 Wochen Post-OP, gibt seit ca. 2 Wochen einen rezidivieren stechenden Schmerz im Bereich der OP-Narbe an. Nur in Ruhe und unabhängig von der Lage. An Vorerkrankungen und weiteren Diagnosen bestand ein Knocheninfarkt im Bereich Hüftgelenk bds. Deshalb auch die Impl. einer H-TEP li. Desweiteren ist Rheuma bei ihm bekannt.

In meinen Augen spricht die Symptomatik nicht für eine Lockerung der H-TEP.

Ich bitte nun um eure Einschätzung. Weitere Frage gerne stellen, ich versuche diese zeitnah zu beantworten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sebastian! Ich denke auch nicht dass die TEP sich gelockert hat. Natürlich sollte das auch nochmal vom Arzt angeschaut und abgeklärt werden. Immerhin ist das ganze erst 2 Wochen her. Es war eine große Op.  Die zweite Wundheilungsphase ist also  noch nicht abgeschlossen, somit kann immer noch ein Wundschmerz vorhanden sein. Ich würde einfach mal einen palpationsbefund machen. Sind noch Entzündungszeichen an der Narbe vorhanden oder ist diese schmerzhaft? Auch der Trochanter kann Schmerzhaft sein 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank bbgphysio, für deine schnelle Antwort.

Der Trochanter selbst ist nicht druckempfindlich. Jedoch die umliegende Muskulatur. Ich bin ihn auch gebeten, das nochmal ärztlich abklären zu lassen, zumal ich nicht weiß, inwiefern der vorhergehende Knocheninfarkt oder die Rheuma-Erkrankung da zusätzlich mitspielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




  • Beiträge

    • Hi zusammen, im Grunde geht mich das Ganze nichts an, aber ich muss zugeben, mittlerweile nervt es mich ziemlich, ständig schwachsinnige oder völlig einsilbige Beiträge zu lesen - nicht nur hier, auch in anderen Threads! 🙄 Am besten noch ein 3-Wort-Satz, verteilt auf 3 Beiträge. JEDER kann vernünftige Beiträge leisten, natürlich ist es leichter, wenn man Ahnung von Physiotherapie hat, aber sicher keine Voraussetzung. 1.) Ihr könnt selbst ein Thema eröffnen und fragen, was Euch vielleicht schon immer mal interessiert hat - mir fallen da schon einige Fragen ein! 2.) Dann könnt Ihr Euch in der Vorstellungsrunde vorstellen, 3.) Ihr könnt im Off-Topic-Bereich Beiträge verfassen und beantworten, für die Ihr gar kein Fachwissen braucht und zu guter Letzt 4.) auch auf Beiträge von anderen antworten. Wenn Ihr zu wenig Fachverständnis habt, ists schon super, bspw. Verständnis oder Mitgefühl zu zeigen - alles besser als Nonsense-Beiträge! Oder, gerade, wenn Ihr in Ausbildung seid, recherchiert doch auch ruhig mal und antwortet dann auf Fragen- dabei könnt Ihr zudem noch nen Haufen lernen! 😉 Danke Euch, viel Erfolg und liebe Grüße!
    • Ich habe damit keine Erfahrungen. Es ist eine Quelle - du kennst ja nun meine Meinung, ich würde alles explosive streichen - es ist eine Gefahrenquelle - wenn du es unbedingt machen musst, es ist dein Körper was sollen wir denn dazu sagen?  

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...