Jump to content

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Gast Mama123

Baby unterstützen (vorwärts kommen)

Recommended Posts

Gast Mama123

Hallo zusammen,

 

Ich würde gerne meine 8 Monate alte Tochter richtig unterstützen. Sie ist momentan etwas frustriert, da sie gerne schon mehr können würde als sie schon kann (sorry, der Satz klingt komisch).

Allgemein bin ich sehr zufrieden mit ihr und ihrer bisherigen Entwicklung. Sie liegt am liebsten stundenlang auf dem Bauch, dreht sich wundetbar in beide Richtungen, wobei sie sich eigentlich meist auf den Bauch dreht. Sie greift gezielt nach allem und kann sich im Kreis drehen. Seit 4 Wochen schafft sie es auch in den Vierfüßerstand und fängt dann sofort an zu wippen. Soweit so gut, allerdings robbt sie nicht vorwärts oder rückwärts und auch vom Vierfüßerstand bewegt sie sich nicht weg. Wenn sie einen Gegenstand in einiger Entfernung entdeckt, denn sie erreichen möchte, versucht sie sich danach zu strecken und strampelt wild und kommt nicht vorwärts. Sie ist dann ganz frustriert und schreit und fängt dann schlimm an zu weinen bis dicke Tränen fließen. Ich geben ihr absichtlich nicht gleich was sie möchte, damit sie es selbst versucht. Ich habe sie schon an den Füßen gestützt, damit sie sich an meinen Händen abdrücken kann, um vorwärts zu kommen, aber entweder sie drückt sich nicht ab oder sie geht dann in den Vierfüßerstand. Ich bin schon vor ihr rumgekrabbelt und auch ihr 2 Jahre alte Schwester hat es versucht ihr zu zeigen. Ich hab schon unterschiedliche Untergründe versucht, sie auf den Teppich, Krabbeldecke, Puzzlematte, Steinboden, Parkett gelegt und dann einen Gegenstand in kurzer Entfernung vor ihr platziert und sie motiviert ihn sich zu holen, aber auch das war erfolglos.

Wenn ich bei ihr auf dem Boden sitze, habe ich schon mein Bein ausgestreckt und sie drauf gelegt, sodass mein Bein unter ihrem Bauch liegt...eine Krabbelrolle haben wir auch.

Sie verbringt die meiste Zeit des Tages auf dem Boden also nicht in einer Babywippe oder Ähnlichem. Nur ab und zu habe ich sie in der Tragehilfe (Ergobaby 360) dabei. 

Sie kann sich auch noch nicht alleine hinsetzen. Wenn ich sie hinsetze könnte sie theoretisch frei sitzen, aber ich setze sie eigentlich nicht hin außer beim Essen in den Hochstuhl. 

 

Ich habe kein Problem damit, wenn sie etwas länger braucht mit Krabbeln und laufen, aber es tut mir einfach Leid sie so frustriert zu sehen. Sie langweilt sich so sehr, wenn sie immer nur auf dem Bauch liegt. Ich merke wie sie die Welt selbst erkunden möchte und ich habe das Gefühl es muss bei ihr einfach "Klick" machen, damit sie versteht wie sie gezielt vorwärts (oder rückwärts) kommt.

Ich hoffe jemand kann mir einen Tipp geben, wie ich meiner Tochter helfen kann.

Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Beiträge

Physiotherapie Jobbörse

Jetzt neue Mitarbeiter finden - auf Physiotherapie-Jobs.com

(*) Klicks auf die gekennzeichneten
Textlinks leiten zu Amazon weiter
×
×
  • Neu erstellen...