• Gleiche Inhalte

    • Von Linchen123
      Hallo ihr Lieben!
      Schon seit sehr langer Zeit möchte ich eine Ausbildung zur PT machen. Mich hat allerdings immer meine innere Aufregung und das daraus entstehende schwitzen davon abgehalten. Habe nun schon beruflich in ein paar Sachen geschnuppert (Gastro, Studium etc.) und immer wieder gemerkt dass mir PT nicht aus dem Kopf geht und eigentlich das ist was ich gern machen würde. Ich habe aber halt ein großes Problem mit schwitzigen Händen. Also eigentlich liegt dem eher eine ziemliche Aufregung zugrunde. Dachte dass es sich mit der Zeit ja legen müsste allerdings habe ich nun bemerkt, dass ich schon allein bei dem Gedanken an die Ausbildung und an das anfassen/angefasst werden schon anfange zu schwitzen. Mich macht das ziemlich traurig und ratlos. Ich weiß einfach nicht was ich nun machen soll. Was meint ihr denn? Wie war das bei euch ? Hattet ihr auch schwitzige Hände ? Glaubt ihr dass ich es trotz der Aufregung probieren sollte ?
      Liebe Grüße
    • Von dippser
      Servus Freunde,
       
      bräuchte dringend mal ne ordentliche Befundvorlage zur Atemtherapie. Hat da jemand was?
    • Von Haaanni97
      Hallo :-) 
      Ich hab gerade meinen letzten praktischen Einsatz vom ersten Praktikumsblock und wir haben jede Woche eine Vorbehandlung. Ich hab so eine Prüfungsangst und in den letzten Praktikas hatte ich kaum vorbehandlungen und wenn ich welche hatte, dann war ich selber so unzufrieden mit mir und ich hab dann auch immer Angst was falsch zu machen. Es zeigt mir, dass Patienten immer anders reagieren und drauf sind, wenn mein Anleiter dabei ist. Habt ihr Tipps für mich wie ich ruhig bleiben kann? Ich bin dann immer so nervös dass ich die grundlegenden Sachen vergesse und anfange mich zu versprechen. Ich hab echt so prüfungsangst und das merkt der Patient auch und genau das sollte er ja nicht. Ich soll mich ja auf ihn konzentrieren. 
    • Von morrac
      Hey   Habe bald meine Praktische Prüfung und wollte mal fragen ob mir jemand einen fertigen Beispiel Befund schicken könnte? Würde gern mal sehen wie das bei anderen Leuten aussieht.
       
  • Beiträge

    • Liebe Andrea,   vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe nun endlich eine Therapeutin gefunden, die mir keine Schmerzen mehr verursacht und voll und ganz auf mich eingeht. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht und ich frage mich, warum ich nicht schon viel früher gewechselt habe😤   Alles Gute auch für Dich und liebe Grüsse😊
    • Gast Demophobie
      Hallo, Ui letzteres klingt kompliziert. Aber das behalte ich im Hinterkopf. Danke sehr! Ich habe nun erstmal einen Termin bei dem Physio meines Vertrauens (der mir auch anfangs teilweise helfen konnte) gemacht und werde ihm die Sache nochmals schildern. Übrigens: ich habe angefangen Dehnübungen, insbesondere im Bauchbereich, zu machen. Ich fühle in Höhe des Beckens am Bauch und links und rechts des Bauchnabels einen Widerstand, so als wären die Muskeln in dem Bereich an etwas festgetackert. Ganz besonders wenn ich mich auf den Boden lege und "lang" mache. Keine Ahnung ob das normal isr. Es zieht richtig da unten wenn ich mich dehne. Sehr unangenehm aber definitiv lokal. Beim Atmen merke ich im letzten Drittel besonders den Bereich zwischen Solarplexus und Bauchnabel gut. Auch da zieht es, als wäre diese Bewegung zu stark. Ich trainiere die Bauchatmung nun auch regelmäßig. Außerdem habe ich mit einfachen Fitnessübungen angefangen um in Bewegung zu kommen. Habe das Gefühl, dass sich schon etwas tut. Mal schauen ob der Physio einen FaszienTherapeuten in der Umgebung kennt. Grüße
    • Hallo

      du bist selbst im letzten Ausbildungjahr als Physiotherapeutin?
      Dann ist das doch die beste Prüfungsvorbereitung
      Anatomie der Schulter wiederholen - und überlegen wie du es stabilisieren kannst, damit die Schulter sicher geführt wird.
      Stichwort Schultergürtel, Rotatorenmanschette.
      Zusätzlich Haltungskontrolle.

      Also entweder hat die Schulter sich selbst wieder zurück gezogen oder es ist eher eine subluxation
      Wenn du schon länger Beschwerden mit der Schulter hast, warst du schon beim Arzt diesbezüglich? Gibt es Diagnosen?
      Wurde schon ein MRT gemacht?
      Ist eine Dysplasie vorhanden? Hast du schon selbst Physiotherapie dafür bekommen?

      LG
    • Hallo ihr Lieben   Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Ich bin Laura und ich mache zurzeit eine Ausbildung zur Physiotherapeutin. Bin nun im 3. Lehrjahr und hab mir aber blöderweise heute Morgen die Schulter luxiert. Danach hatte ich starke Schmerzen, die aber weniger geworden sind. Bei jeder Bewegung im Schultergelenk knackt es ordentlich und wenn ich meinen Arm z.B hinter den Rücken halte dann schmerzt es auch. Hab nun Angst, dass es nochmal luxiert. Ich soll Montag zum Orthopäden und der schaut sich meine Schulter dann an. Probleme mit der Schulter hab ich schon länger. Meine Bizepssehne ist z.B alle paar Wochen entzündet und mir fällt das Arbeiten mit der Schulter echt schwer. Nun habe ich Angst dass es was ernsthaftes ist und ich deswegen meine Ausbildung unterbrechen oder ggf. sogar abbrechen muss weil ich wahrscheinlich immer Probleme mit der Schulter haben werde. Ich wusste auch, dass es irgendwann luxiert und ich merke, dass es jederzeit wieder passieren kann. Ich nehme auch eine Schonhaltung ein, und versuche den Arm gar nicht erst zu belasten geschweige denn zu bewegen. Eine OP oder eine Pause würden mir so schaden, das kann ich mir im letzten Ausbildungsjahr leider nicht leisten.    Habt ihr einen Tipp für mich? Ich will auf keinen Fall meine Gesundheit aufs Spiel setzen.
    • ...das stimmt was der Kollege Jan schreibt. Man muss genau befunden woher der Schiefstand kommt. Das heißt man müsste dich sehen und die Gelenke und die Muskeln durchtesten und das machen die Physiotherapeuten eigentlich ganz gut
      Aber ich glaube nicht, dass man das Problem einfach mit einer Einlage beheben kann. Natürlich kann das auch eine Ursache sein, z.B. bei einem einseitigen Knick-Senkfuß aber man muss auch die anderen Gelenke untersuchen z.B. das Kreuzbein - das ist der Chef der Wirbelsäule. Wenn der schief steht muss sich der Rest der WS anpassen. Also suche dir einen guten "Füsiothearpeut" der sich auch deine Füße anschaut
  • Benutzerstatistik

    • Benutzer insgesamt
      55.274
    • Am meisten Benutzer online
      922

    Neuester Benutzer
    bado
    Registriert