• Gleiche Inhalte

    • Von Nancy1989
      Hi 
      soll in Innere PT die Erkranung Tuberkulose vorstellen und dazu ein Beispiel Befund ( Fallbeispiel) erstellen. Jetzt mein Problem ich habe noch keinen At befund erstellt da ich erst seit kurzen den Verkürzten Physio begonnen habe und ich keinen schimmer habe wie bzw was in so einen Befund zu stehen haben sollte gerade mit der Erkranung  kann mir bitte jemand helfen 
    • Von marcel1995
      Hi, :)
      Ich habe da mal eine Frage. Ich muss jetzt meine ersten Befunde schreiben und wollte fragen, ob es irgendwo im Internet oder irgend einem Buch einen Beispielbefund gibt, nach dem man sich beim ersten Schreien eines Bedundes orientieren kann?

      Jetzt schon einmal vielen Dank für eure Antworten :)

  • Beiträge

    • Guten Abend, soweit ich weiß ist die Indikation für Querfriktion eine Sehnenansatzreizung oder Wundheilungsstörungen.
      Ich mein, wozu sie jetzt "stressen" wenn man es auch einfach mit leichten Massagegriffen machen könnte oder mal ne heiße Rolle.
      Traktion HWS sollte jetzt nichts dagegen sprechen - solange es für sie angenehm ist - würde ich aber nicht in den Vordergrund der Behandlung stellen - ich mach das gern gegen Ende nochmal leicht und die warmen Hände auf das Occiput auflegen - damit die Wärme auch lokal dort etwas wirken kann - empfinde ich als sehr angenehm.

      Hoffe ich konnte helfen.

      LG
    • Hallo, ich mal wieder, ich habe heute eine Patientin behandelt, welche planmäßig in 7 Wochen entbinden soll. Auf dem Rezept steht HWS-Syndrom, sie selbst gibt passend Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich an. Detonisierung im Sinne der Querfriktion kontraindiziert oder nicht? eher nur leichte Massagetechniken? Wie sieht es mit leichter Traktion an der HWS aus? Liebe Grüße aus dem sonnigen Mannheim Sebastian
    • ...wenn das schon so lange her ist, müsste die Flüssigkeit und eine evtl. Entzündung, wie du vermutet hast, schon abgeklungen sein.
      Man kann deine Verletzung eigentlich als Prellung beschreiben. Eine Prellung müsste aber spätestens nach 6 Wochen abgeheilt sein! Darum ist meine Vermutung, dass du dir eine Kapsel oder Bandverletzung zugezogen hast, die sich mal ein Physio anschauen sollte.
      Der kann mit speziellen Tests eine genauere Befundung vornehmen und dir sicher kostengünstiger helfen!
      Etwas bösartiges kann sich da nicht entwickeln, da brauchst du keine Angst haben. Aber ich würde das nicht so lassen und weiter provozieren! Versuche zumindest erst mal eine Manschette oder ein Tape anzulegen und nicht noch weiter mit Hanteln etc. zu reizen.
    • Gast Thorsten Kießling
      Danke Leute für die schnelle Hilfe. Nun diese Beule besteht schon seit ca 5 Monaten unverändert mit gleichbleibenden Beschwerdebild. Ich stehe leider vor dem Problem das ich bis nächstes Jahr anfang Juli im Ausland bin (bis 11.03.19 in Australien) und es mir unmöglich ist, eine Operation, geschweigedem eine Therapie zu finanzieren. ich bin zwar auslandsversichert, müsste das aber erstmal auslegen. Bei aufwändigen Sachen kommt man leider nicht unter $1000+ weg.  Mir ist wichtig das es keinen dauerhaften Schaden verursacht oder sich zu etwas bösartigem entwickeln könnte. Kann man so etwas ohne Probleme aufschieben wenn es keine zusätzlichen Probleme verursacht? Nicht das am Ende noch eine Zellmutation entsteht. Bin sogar ins teilweise ins Fitnesstudio gegangen ohne das sich die Beschwerden verschlimmert haben. Lediglich immer nur kurzzeitig nach sogut wie jeder Form der intensieveren Belastung. Was sagen die Fachkundigen dazu? Grüße 
    • Servus Jungs, also meiner Erfahrung nach ist das eine Verletzung im TFC-Komplex (TFCC). Das im Röntgenbild nichts zu sehen ist glaube ich sofort, da in dem Bereich eigentlich nur Knorpel, Bänder und Sehnen sind.
      Wäre die Läsion im dorsalen Handwurzel/Radiusbereich, hätte ich dem Jahn mit seiner "Ganglion -Theorie" recht gegeben. Da sich aber der Schmerz/Verdickung Palmar - Ulnarseitig befindet, kommt eigentlich nur der TFC-Komplex in Frage.
      Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten was geschädigt sein könnte. Entweder der Discus (Ulno-Carpalis=Knorpel), der als Puffer zwischen  Elle und den Handwurzelknochen dient, oder eine Kapsel-Bandverletzung im besagten Bereich. Beides sind aber nur im MRT zu erkennen. Evtl. auch mit einer Ultraschalluntersuchung.
      Was du jetzt tun kannst ist folgendes:
      - Auf jeden Fall das Handgelenk einige Wochen ruhig halten!
      - Lass dir am besten eine Orthese, die das Handgelenk stabilisiert, verordnen oder kauf sie dir selber.
      - Wenn beides nicht möglich ist, dann mach dir ein (Kinesio)Tape:
        https://physiotherapeuten.de/tfcc-handverletzungen-im-sport/#.W3sVtsIyWpo - oder noch besser einen straffen Verband mit einem Sporttape, das nicht so flexibel ist!
      - Wichtig ist die Ruhigstellung - Keine Belastungen bitte!!! (Behandle das Handgelenk so, als sei es gebrochen)
      - Du kannst auch zu einem Physiotherapeuten gehen, der mit einer "Manuellen Therapie" sicher die Heilung beschleunigen kann.
      - Sollte es in ca. 3 Wochen nicht besser werden - wirst du vermutlich um eine OP nicht rum kommen!
  • Benutzerstatistik

    • Benutzer insgesamt
      55.121
    • Am meisten Benutzer online
      922

    Neuester Benutzer
    Froh Natur
    Registriert